Mein derzeitiges Lieblings-Deo…

AROMACO-Review


Preis:Pro 100g/€ 7,95 – es wird abgewogen und verrechnet

Vegan


Das sagt der Hersteller:

Aromaco ist unser nach Patchouli duftendes Deo, das du am ganzen Körper anwenden kannst: an den Füßen, unter den Achseln, überall, wo du magst. Ätherisches Patchouliöl wird von den haarigen Blättern eines fernöstlichen Busches gewonnen. Die gereifte Version, welche wir benutzen, hat einen raffinierteren Duft (und wurde im viktorianischen Zeitalter zur Parfümierung echter indischer Tinte genutzt, damit man gleich sah, ob man eine billige Fälschung oder das Original bekommen hatte). Patchouli kühlt zudem die Haut und wirkt adstringierend; es wirkt auch beruhigend auf die Haut, so dass du Aromaco auch ohne Probleme nach dem Rasieren benutzen kannst. Ein perfektes Deo, meinst du nicht auch?


Zwecks INCIS könnt ihr hier nachlesen:


Meine Meinung:

Ich habe schon viele Deos ausprobiert, seit einiger Zeit will ich aber aluminiumfreie Produkte an meine Haut lassen und habe da schon alles Mögliche von Balea, alverde, Terra Naturi bis hin zu The Body Shop probiert.  
Auch von Lush habe ich schon außer Aromaco den Teo und auch The Greeench getestet, aber ich muss sagen, Aromaco ist und bleibt mein Favorit.


Den Duft von Patchouli muss man mögen, aber ich finde er ist hier nicht stark ausgeprägt, ich finde er ist sehr dezent, eine leichte Frische und überhaupt nicht aufdringlich, denn das mag ich bei Deos nicht.


Natürlich schwitzt man im Sommer eine Spur mehr, aber auch hier, hält Aromaco wirklich lange an!


Vor der Anwendung feuchte ich den Aromaco immer leicht an, da er leicht ölig wirkt und sich so besser verteilen lässt. Er ist wie ein Creme-Deo aber in fester Form. Es haftet gut auf der Haut, aber ich hab nie das Gefühl „zugespachtelt“ zu sein.


Was man beachten muss, bei längerer Anwendung wird der Würfel immer wieder leicht hart, wenn er antrocknet, da geht man dann einfach mit einem Schaber drüber und somit kann man ihm wieder normal anwenden, denn wenn man das nicht macht, ist er für mich zu rau und unangenehm auf der empfindlichen Achselgegend!

Hier seht ihr oben die harte Seite und unten wie er dann aussieht, wenn man mit dem Schaber drüber geht :)!


Ich finde den Aromaco-Würfel auch sehr sparsam, mit so einem Ding komme ich ca. ein halbes Jahr aus und das ist um den Preis wirklich beachtlich!


Also für mich einfach ein Top Produkt, ich wechsle dazwischen zwar immer wieder mal auf Teo und The Greeench um ein wenig Abwechslung zu bekommen, doch ich komme immer wieder auf Aromaco zurück, weil der mich einfach überzeugt hat! Auch bei sportlicher Anstrengung habe ich nie das Gefühl zu „stinken“ :)!

Für mich bleibt er einfach das Top-Deo!

xoxo
Babsi
0 Kommentare
  1. Alexandra
    Alexandra sagte:

    Wow, so ein Produkt hab ich als Deo ja noch nie gesehen :). Allerdings weiß ich nicht, ob es was für mich wäre. Ich brauch als Deo immer etwas zum Sprühen, denn mit so Cremedeos, komm ich persönlich nicht so zurecht. Ich schwöre ja total auf mein Deo von CD und diese sind auch komplett aluminiumfrei. Vorher hab ich welche von 8×4 benutzt, welche auch ohne Aluminium sind, doch diese haben mir einfach vom Geruch her und auch vom Schutz, nicht mehr gefallen. Doch seitdem ich die von CD hab, fühl ich mich immer zu 100 % geschützt, es sind tolle Düfte mit dabei und ich bin rundum zufrieden :).

    Antworten
  2. Babsi´s Beauty-Gossip
    Babsi´s Beauty-Gossip sagte:

    ich war auch eher immer der Sprühtyp, aber man gewöhnt sich wirklich an die Handhabung 🙂 vllt. schau ich mir das CD mal an, aber das Konzept von Lush überzeugt mich halt immer wieder 🙂 aber früher mochte ich die CD Sachen auch sehr gerne, vllt. wandert es ja demnächst in meinem Korb 😉

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.