Beiträge

PANTONE – Farbe des Jahres 2015

2014 war es Radiant Orchid oder 2013 was mir gut gefiel Emerald!

Nun kührt Pantone wieder eine eher herbstlich angehauchte Farbe, aber ich finde sie super! Ein schönes warmes Braun, auch für den Sommer kann ich mir die Farbe ganz gut vorstellen! 

 

PANTONE, der weltweit führende Anbieter von professionellen Farbstandards für die Designbranche hat gewählt: Das dunkle rötlich braune PANTONE Marsala 18-1438 ist die PANTONE Farbe im kommenden Jahr.
 
 

Marsala – ein geschmackvoller Farbton
„Marsala ist eine subtil verführerische Nuance, die uns in ihre umfassende Wärme zieht“, beschreibt Leatrice Eiseman, Executive Director des Pantone Color Institutes®, die Wahl. „Die Farbe des Jahres 2014, das faszinierende PANTONE 18-3224 Radiant Orchid, ermutigte zu mehr Kreativität und Innovation. Im Gegensatz dazu bereichert Marsala von innen heraus, berührt die Seele und vermittelt Vertrauen und Stabilität“, so die Farbexpertin weiter.
„Ähnlich wie der Likörwein, der Marsala seinen Namen leiht, verkörpert dieser geschmackvolle Farbton die satte Zufriedenheit nach einer gelungenen Mahlzeit, während seine rotbraune Grundnote eine subtile, urige Natürlichkeit ausstrahlt. Der kräftige, aber stilvolle Ton spricht jeden an und lässt sich leicht in Mode, Kosmetik, Industriedesign, Einrichtungsgegenstände und Innenräume übersetzen.“





 

Marsala in der Mode
Bei den Frühjahrs-Modenschauen 2015 sorgte Marsala für Furore und fand Eingang in die Kollektionen der Modedesigner, die im PANTONE Fashion Color Report Spring 2015 vertreten sind, darunter Daniel Silverstain, Hervé Léger by Max Azria und Dennis Basso. Die wirkungsvollen, tiefgründigen Eigenschaften von Marsala ermöglichen ein elegantes Farb-Statement und setzen in Kombination mit zahlreichen anderen Farben überzeugende Akzente.
Mit der stetig wachsenden Popularität von Blumen- und Streifenmustern werden Variationen dieses Farbtons zweifellos im ganzen nächsten Jahr in der Herren- und Damenmode präsent sein. Marsala ist auch eine beliebte Wahl für Schmuck und Modeaccessoires, wie Handtaschen, Hüte, Schuhe und den wachsenden Markt der Wearables. Der äußerst vielseitige Farbton wirkt in Kombination mit neutralen Tönen, wie warmen Taupe- und Grautönen, besonders dramatisch. Dank seiner brünierten Untertöne kommt das glutvolle Marsala auch sehr gut mit Bernstein, Umbra und goldenen Gelbtönen, aber auch türkisen und blaugrünen Farbschattierungen und lebhafteren Blautönen zur Geltung.
 






 

Marsala in der Kosmetik

In der Kosmetik ist Marsala unglaublich vielseitig und schmeichelt als attraktiver und anspruchsvoller Farbton vielen Hauttönen. Marsala passt hervorragend zu Pfirsichfarbschattierungen sowie Antikgold- Metallictönen und eröffnet damit zahlreiche Möglichkeiten für Lippenstifte und Puder. Rauchig-neutrale Farbkombinationen gewinnen mit Marsala an Tiefe und machen es zu einer fesselnden Lidschattenfarbe, die von morgens bis abends getragen werden kann. Mit etwas Bronze überpudert ergibt sich ein dramatischer Look, der zu jeder Augenfarbe passt. Auch auf Fingernägeln sorgt Marsala für den letzten Schliff.

Marsala im Innenraum
In Innenräumen wirkt das komplexe und tiefgründige, dabei nicht übertriebene Marsala als ausgleichendes Element. Jeder Raum gewinnt zusätzlich an Eleganz, wenn der satte, einladende Farbton in dekorativen Einzelstücken, Accessoires und als Wandfarbe zum Einsatz kommt. Seine vornehme Ausstrahlung kommt auf strukturierten Oberflächen besonders gut zur Geltung – damit wird der Farbton zur idealen Wahl für Teppiche und Polstermöbel.
Auch in Küche und Esszimmer passt der kraftspendende, gehaltvolle Farbton hervorragend und eignet sich beispielsweise ideal für Tischplatten, Kleingeräte und Tischdecken. In Streifen- und Blumenmustern auf Tischsets, Geschirr, Bettwäsche und Tagesdecken setzt Marsala starke Akzente.

Wie gefällt euch die Farbe, also ich finde sie toll! Überhaupt für Sommer, Herbst und Winter!

Weitere Infos findet ihr natürlich auch:  www.pantone.com

xoxo










Quelle: beautypress

Trends – Herbst/Winter 2014/15

Hi, Ihr Lieben! Ich habe mich ein wenig im Internet und in Zeitungen schlau gemacht, was uns so im kommenden Herbst/Winter so erwarten wird und habe einige News für euch knackig zusammengefasst ….
Haare und Make-up:


Haare:

Die Farbe ROT ist im heurigen Herbst/Winter im Trend. Mit der Nuance Mahagoni liegt man genau richtig tlw. wird man auch kupfrige Nuancen sehen. Die Blonden werden auf das warme Erdbeerblond umsteigen.

Pixie und Volumen im Zeichen der 60er ist auch mega angesagt. Pferdeschwanz in verschiedenen Längen ist auch hip. Diesmal wird das Gummiband ein wenig tiefer angesetzt und schön sleek in Form gebracht.


Nägel:

Rot, Schwarz, Metallic – Gold, silbriges Grau und Winterpastell hier kann man sich an die Farben halten, die in der Mode vorkommen


Make-up:

Augen: mit Braun + Blautönen liegt man heuer in der kalten Jahreszeit genau richtig

Zweifarbige Lidstriche in intensiven Blau und Silber oder Gold hat man auf den Laufstegen gesehen. Die Lippen werden dabei unauffällig in Nude gehalten.


Auch hier spiegelt sich heuer im Make-up der 60er Jahre Look in langen voluminösen Wimpern und dicken schwarzen Lidstrich wieder. Unbedingt auch unteren Wimpernkranz tuschen!


Lippen:

Roten Lippenstift zulegen – egal ob Burgunder, Himbeere oder Kirsche, meist matt, aber für den Tag wird leicht aufgetupft oder ein wenig Gloss in Farbe verwendet.

Apricot wird auch passend zu den metallischen kupfrigen Tönen genommen. Es wird auch Apricot mit Bronze gemixt und je nach Intensität für Tag + Nacht ausgehfähig gemacht.


MODE:


Volants in dezenten Pudertönen wie Rosa und Nude aber nicht zu übertrieben im Komplettlook, sondern eher mit cleane Kleidungsstücke verwenden, wie Blazer oder schlichten Jeans –> kombiniert mit schwarz ein Hingucker.


Karo:

echter Klassiker, der immer wieder kommt vor allem aber in Rot/Schwarz heuer


Accessoires: nix neues…

Beanies weiterhin – in Grobstrick mit Kaschmir

Booties zu Jeans oder Spitzenkleid

Kuschelige Schals auch weiterhin -> aber normal – kein Loop


Jacken:

Übergangsmäntel wie Trenchcoat, damit kann man nie etwas falsch machen, Lederjacken und Capes (ev. auch Leder) weiterhin z.B. in schwarz gepaart mit knalligen Pullis wie senfgelb


Herbst/Winterfarben für 2014/15 von Pantone gekürt:
Bildmaterial: Pantone


ROT: Sangria (weinrot, mehr ins beerige) + Aurora Red (ein wenig heller und kräftiger: entweder als Komplettlook in Kleidform oder dann nur Akzente im Pulli oder z.B. einen roten Mantel

Kombiniert wird am besten mit schwarz, weiß und Nude


Wer es gedeckter will nimmt Ochsenblutrot, das auch heuer wieder angesagt ist


BLAU:Royal Blue – kräftiges Dunkelblau + Bright Cobald – knalliger, hellerer Farbton


Blau lässt sich überall einsetzen + passt immer, es ist ähnlich wie schwarz aber wirkt viel frischer.

Also für Oberteile + Jacke toll geeignet. Bei Jeans sollte man helle Waschungen wählen zu dunkelblaue Pullis oder wenn man dunkelblaue Jeans will -> z.B. gestreiftes Oberteil als Kontrast


Pastell/Metallic:

War schon im Frühjahr Trend, setzt sich auch weiter fort

Aluminium: futuristisches Stahlgrau

Mauve Mist: ein kühles Rosa

Radiant Orchid: wurde ja schon zur Farbe des Jahres gewählt, Orchideen Rosa

Sea Fog: lilastichiges Grau (NEBEN DEN ROTTÖNEN MEIN FAVORIT – SIEHT SICHER ALS NAGELLACK TOLL AUS)!!!

Im Komplettlook sehr edel wirkend aber tlw. auch mit knalligen Rot oder mit Blau kombinierbar!


Schlammfarben:

Misted Yellow: schönes Senfgelb

Cypress: kräftiges, edles Grün

Cognac: helles Braun


Senfgelb steht eher den dunkelhaarigen Frauen, falls Blonde aber zu der Farben greifen wollen, dann bitte eher im Hosen/rockbereich oder als Accessoires, sonst schlägt es sich mit der Haarfarbe…

Mit Khaki oder Cypress wie bei Pantone genannt kann Senf (Misted Yellow) super kombiniert werden. Wer nicht zu Military aussehen will, wählt z.B. eher ein Wickelkleid oder einen Rock in der Farbe und stylt dazu Rosa statt weiß, grau + schwarz!

Dazu kann auch Cognac kombiniert werden, die Farbe wirkt auch toll und edel für die Abendmode. 
Und seid ihr mit den Farben zufrieden, hält ihr euch an irgendwelche Vorgaben der Trends oder zieht ihr einfach das an, was ihr wollt?
xoxo
 

alverde Q10 Körperlotion – Review und ev. Tipp….

Hi, ihr Lieben!

Ich möchte euch meine momentane Lieblings-Bodylotion vorstellen 🙂


Preis: € 2,95 – 250ml

Herstellerversprechen:
Q10 Körperlotion Mangobutter Artischocke
Die hochwirksame Formel aus natürlichem Coenzym Q10 und Bio-Artischocken-Extrakt unterstützt die Spannkraft der Haut – sie wirkt glatter und straffer**. Der Pflegekomplex mit reichhaltiger Mangobutter, Bio-Avocadoöl sowie Bio-Artischocken-Extrakt spendet Ihrer Haut 24 Stunden Feuchtigkeit*.


Geruch: wunderbar herrlich nach Mangos und einfach sommerlich fruchtig frisch

Konsistenz: wunderbar cremig und pflegend, nicht zu flüssig und nicht zu dick, genau richtig!




Meine Meinung:
Ich liebe die Bodylotion sehr. Erstens finde ich den Geruch für den Sommer echt toll, schön frisch und fruchtig (nach Zitrone gepaart mit Mango), aber nicht zu übertrieben stark, alverde ist ja meist eher dezent.
Und zweitens ist die Pflegewirkung sehr gut.
Ich habe ja eher trockene Haut, aber im Sommer brauche ich was leichtes, deswegen bevorzuge ich entweder nicht pickende Gels oder Lotions. Und diese hier ist für mich gerade perfekt. Nach dem Duschen trockne ich mich brav ab und warte dann ein wenig bis die Haut schön trocken ist, dann trage ich die Lotion nicht zu großzügig auf.
Sie zieht schön ein, hinterlässt aber einen ganz leichten angenehm pflegenden Film auf der Haut.

Die Haut fühlt sich nach dem Eincremen schön zart und babyweich an, außerdem merkt man wie sie schön mit Feuchtigkeit versorgt ist.
Die Haut erscheint ein wenig glatter durch die Pflege und Feuchtigkeitswirkung. Ob sie auf Dauer wirklich strafft kann ich nicht sagen, aber ich glaube das Erscheinungsbild wird einfach durch die Pflege ein wenig glatter (wie ihr am Bild oben erkennen könnt).

Ich bin jedenfalls sehr zufrieden und um den Preis kann man wirklich nicht meckern. Außerdem ist es auch keine limitierte Version, obwohl alverde wechselt schon immer wieder die Inhaltsstoffe also weiß ich nicht wie lange es die Creme geben wird, aber eine Saison auf alle Fälle.

Also wer von euch auf leichte gute Pflege steht mit zarten angenehm fruchtigen Duft, wird sie mögen.

Und für mich ist sie das Sommerpflegeprodukt 2014!!

xoxo

“Radiant Orchid”………….

PANTONE Farbe des Jahres 2014: Radiant Orchid
   
Am 5. Dezember 2013 gab das Farbinstitut PANTONE die „Farbe des Jahres“ für 2014 bekannt: Es ist die Farbe mit der Nummer 18-3224 und dem schönen Namen Radiant Orchid.

Der ausdrucksstarke, exotische Violett-Ton steht für Vertrauen und Wärme. Als magisch, tiefgründig und faszinierend wird die neue Farbe des Jahres beschrieben – eine Nuance, die perfekt zu den aktuellen Mode-, Beauty- und Lifestyle-Trends passt.

Egal ob im Wohnraum, im Modebereich oder in der Kosmetik, wird uns diese Farbe nächstes Jahr begleiten 🙂
 
Die Farbe lässt sich mit vielen verschiedenen Tönen (wie grau, grün, taubengrau/blau,….) kombinieren!
 
Mir gefällt die Farbe sehr gut und Pantone hat wieder super tolle Arbeit geleistet um die schönste Farbe des Jahres zu finden! 🙂
 
Wie gefällt euch die Farbe?
 
 
Mehr Infos erfährt ihr hier:  www.pantone.com
 
 
 
xoxo

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Update….

……Hi, Ihr Lieben!

Ich wollte euch nur sagen, dass ich doch noch nicht ganz fit bin (zu Husten kam Schnupfen hinzu und ich schlaf nachts nur ein paar Stunden, also ich bin ziemlich k.o.) und die restliche Woche keine Posts erscheinen werden, ich schätze am Samstag oder Sonntag wird der erste Post dann wieder erscheinen!


Damit ihr aber nicht so lange warten müsst, gibt’s von mir Mode und Beautynews………

Espresso, Nuss & Karamell: Brauntöne in der Fashion  

Neben strahlendem Gold, sattem Rot und leuchtendem Grün gehört warmes Braun zu den typischen Herbstfarben. Die Farbe symbolisiert die Natur, erdet und beruhigt – und weckt ganz nebenbei auch positive Assoziationen an Holz, Schokolade und Espresso. Auch in der Fashion sind Brauntöne in letzter Zeit immer beliebter geworden – und ein ganz bestimmter Braunton ist diesen Herbst besonders angesagt.

Espresso auf dem Catwalk
Braun kämpft weiterhin mit dem Vorwurf, langweilig und altbacken zu sein – schnell denkt man an strenge Uniformen, biedere Business-Kostüme und den unmodernen Retro-Stil der 60er- und 70er-Jahre. Deshalb kommt es für einen trendigen Look in Braun auf die richtige Kombination aus Schnitt, Textil, Accessoires und das auflockernde Zusammenspiel mit anderen Farbtönen an.
Die neuen Fashion-Brauntöne sind tief, warm, elegant und durchaus luxuriös. Der angesagteste Braunton für diesen Herbst ist dabei Espressobraun, das glamouröser ist als das typische Schwarz. Der Trend zeigte sich auf den Fashion Shows für den Herbst 2013, als bei den Kollektionen von Donna Karan, Tia Cibani, Hermès, Prada und Max Mara die Models Kreationen in Espresso auf dem Catwalk präsentierten. Schattierungen des Trend-Farbtons sind dabei z.B. helles Zimt, warmes Brandy und karamelliges Bourbon.

Mix & match!
Brauntöne passen zu beruflichen Dates genauso wie in der Freizeit und lassen sich wunderbar kombinieren. Im Business-Alltag beispielsweise strahlt ein Look aus dunkelbraunem Hosenanzug oder Kostüm und weißer Bluse Stil und Seriosität gleichermaßen aus. Braun ist dabei weniger kompromisslos und hart als Schwarz und wirkt auf das Gegenüber offener und aufgeschlossener. Zudem fällt der Farbton im Gegensatz zum typischen Grau, Schwarz und Dunkelblau der Geschäftswelt positiv auf.


Kombinieren lässt sich die Mischfarbe Braun zwar gut mit anderen Brauntönen, doch auch Rosa, Fuchsia, helles Türkis und Hellblau können als Farbtupfer eingesetzt werden. Ebenso stimmt bei anderen „typischen Herbstfarben“ wie strahlendem Gelb, natürlichem Grün und leuchtendem Orange die Harmonie – ein Grund, farbtechnisch einmal mehr zu wagen.

 

Vorsicht bei manchen Blautönen und bei Schwarz – gerade bei letzterem wird vom Kombinieren oft abgeraten. Dabei passen bestimmte Brauntöne durchaus zu Schwarz und können – beispielsweise in einem Muster miteinander kombiniert – ebenfalls harmonieren.

Schuhe sollten dabei den gleichen Braunton haben wie das Outfit oder dunkler sein.

Echte Schmuckstücke
Einzelne wirkungsvolle Schmuckstücke sind ein Hingucker und strahlen aufgrund der unaufgeregten Farbeigenschaften von Braun besonders. Ist der Braunton eher kühl, passt silberner Schmuck, bei einem warmen Braunton glänzt Gold besonders schön. Aktuell im Trend ist Schmuck mit farbigen Steinen wir Aquamarin, Tigerauge oder Turmalin.

Es ist also Zeit, in den Herbst zu starten – mit Espresso, Schoko, Nuss und Karamell!

 
Auch die Haarfarbe für den Herbst/Winter 2013/14 ist SCHOKOBRAUN!!!
_________________________________________________________________________

Und dann noch ein Haartrend aus Amerika…..
….neben den Splash Lights, die ich euch vor kurzem vorgestellt habe, gibt es jetzt einen neuen Trend und zwar das

SOMBRÉ


Sombré ist die softere Variante von Ombré, d.h. es werden nicht mehr so harten Übergänge von dunkel zu hell geschaffen, sondern leichte Abstufungen, diese Technik beherrscht aber eher der Friseur!
Stars wie Jessica Biel oder Sarah Jessica Parker machen es vor, bei S.J. Parker, werden auch noch einzelne vordere Strähnchen gemacht. Rashida Jones hat hier die super soft Variante!

Bildquelle

Bildquelle


Mein Fazit: das ist genau meins, mir gefiel ja Ombré schon total gut und wenn das ganze softer ist, dann gefällt es mir noch besser! Ich steh drauf, auf jeden Fall ein besserer Trend als die Splash Lights 🙂 und vor allem tragbarer!

Was meint ihr dazu!

xoxo und bis bald, ihr Lieben!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Quelle: fashionpress

Der neue Haartrend 2014….

….hier hab ich wieder etwas trendiges für euch 🙂

beim Surfen hab ich folgendes gefunden:

Der angebliche Haartrend 2014 heißt SPLASH LIGHTS, nach Ombré kommt jetzt Splash lights!!!

Bildquelle

Was sind Splash Lights?

Bei Splash Lights handelt es sich um farbliche Highlights, die horizontal durch das Haare verlaufen und somit den Eindruck vermitteln, als ob man in einem Scheinwerferlicht stehen würde. Die Haarstylistin Aura Friedman, welche für die Splash Lights verantwortlich ist, sagt in einem Interview mit Allure : “Ich wollte einen Effekt kreieren, der so aussieht als ob ein Laser die Haare an eine bestimmten Stellen aufgehellt hätte.
 
Was hält ihr von diesem Trend? Würdet ihr den Trend mitmachen oder eher nicht? Der Trend sieht sicherlich nur bei langem Haar gut aus, könnte ich mir vorstellen! Ich glaube jedoch, für mich wird dieser Trend nix sein 🙂  Da bleib ich doch eher bei Ombré, das sieht natürlicher aus. Bei den Stars kann ich mir den Trend dann schon eher vorstellen!
 
 
 
xoxo
 
 

Die Mascara – eines der wichtigsten Make-up Utensilien für mich…..

…………heute gibt’s eine kleine Mascara-Kunde….

Welche Wimperntusche sollte für lange, kurze usw. Wimpern benutzt werden?? Es gibt schon so ein reichliches Angebot, dass man gar nicht mehr genau weiß, was soll ich eigentlich benutzen?!

Nun aber mal eine kleine Mascara-Geschichte:

Die Mascara wird nämlich 100 Jahre alt.
Es wurde zwar schon im alten Ägypten geschminkt, doch so richtig Mascara ähnliches gab es erst 1913!

Der US-Chemiker T.L. Williams zauberte damals für seine Schwester „Maybel“ eine Mascara ähnliche Substanz aus Vaselline und Kohlenstaub. Somit eroberte sie angeblich auch ihren Angebeteten 🙂 

1915 beginnt Williams unter dem Namen „Maybelline“ (eine Kombi aus „Maybel“ und Vaseline) mit dem Versand seiner Produkte.

1932 waren die Maybelline Produkte so erfolgreich, dass sie auch in den Einzelhandel erschienen.

Damals verschmierte sich die Mascara zwar schnell, aber es wurde ja auch kräftig weiterentwickelt.

In den 20er Jahren stieg die Nachfrage enorm durch die Filmindustrie. Teilweise wurden aber ziemliche Reizstoffe dafür verwendet wie Bleichmittel und Terpentin,….

Die Produkte wurden immer besser und so folgte 1960 das erste Mascara-Bürstchen, davor wurde mit dem Pinsel aufgetragen.

Was mich nun zu der Frage bringt: welche Bürste sollte man verwenden?

Sind deine Wimpern…..

kurz und dünn:
dann nimm schmälere Bürstchen wie z.B. die Mini Max von Catrice oder die Small Size von alverde (ich habe beide, nur hab ich sie beide auf die Schnelle nicht gefunden 🙂 – deswegen das Foto der Catrice-HP) – somit kannst du die kurzen Wimpern schön tuschen und verhinderst so Patzereien! Außerdem solltest du hier auch keine zu dicken Eyeliner tragen, somit schluckt der Liner nämlich deine Wimpern. Hier wäre es besser, wenn du hellen Lidschatten wählst, somit kommen die Wimpern auch schöner zur Geltung!

Bildquelle
 


kurz und dicht:
dicht ist natürlich schon mal gut, also brauchst du sie nur noch zu verlängern. Hier würde ich ein schönes schmales Gummibürstchen nehmen, wie z.B. die Glamour Doll von Catrice oder die Maximum Length von Essence, die zaubern schöne Länge.

 

lang und dünn:
hier kannst du auch ein wenig tricksen, du kannst hier kleine Pünktchen mit Eyeliner am Wimpernkranz zwischen den Wimpern setzen. Es ist zwar nicht ganz so einfach und braucht Übung, aber es verdichtet optisch die Wimpern. Wenn du das nicht möchtest oder es zuviel Aufwand ist, dann nimm eine dickere Bürste, wie z.B.: die I love Extreme Mascara (schwarze) von Essence oder die Big Lashes von Essence!


lang und dicht:
das ist natürlich die super Variante der Wimpern und wenn du sie hast, kannst du dich darüber freuen und sie nur noch schön betonen wie z.B. mit der Better than False Lashes Mascara Ultra Black von Catrice, die macht nämlich wirklich super schöne Wimpern ohne Fliegenbeinchen!



Wer mehr Schwung will und nicht die Wimpernzange verwenden will oder keine Zeit dafür hat, kann die gebogenen Bürstchen wie z.B.: die Volume Curl Mascara von Essence nehmen! Dadurch werden sie schön hinaufgebogen!


Ich hoffe, der Beitrag hat euch gefallen, na dann tuscht mal schöne eure Wimpern 😉


xoxo

 


Kurzer Tipp für heiße Tage/Nächte!

Hi, ihr Lieben!
 
 
Ich habe etwas für alle, die jetzt in den heißen Nächte nicht gut schlafen konnten!
 
Ich kann euch das SOS Frische-Gel von YR nur empfehlen!!
Es kühlt wirklich angenehm und das nach kurzer Einwirkzeit sicherlich eine halbe Stunde lang. Das machen die Inhaltsstoffe wie Kampfer und Methol,…. möglich.
Mein Freund und ich nehmen das Gel jetzt schon die letzten Tage und sind begeistert, denn man schläft durch die Kühlung viel leichter ein und die Hitze wird dadurch viel erträglicher!
Der Preis ist nicht ganz billig mit € 7,45 für 200ml, aber es geht eigentlich und wenn man dafür schön einschlafen kann, zahl ich das gerne!
 
 

Morgen bin ich am Wiener Donauinselfest und Sonntag Bogenschießen, deswegen werden morgen und ev. Sonntag nur Pressemitteilungen erscheinen 😉

xoxo

Was tun gegen ………..

Sonnenbrand:
Über Sonnenschutz habe ich schon mal etwas im letzten Jahr geschrieben –> siehe hier
Doch da ich mir letztens beim Bogenschießen einen Sonnenbrand am Nacken zugezogen habe, wollte ich mal darüber schreiben!
Was kann man also tun, damit es gar nicht soweit kommt und was ist zu tun, wenn er schon da ist?!
Was kann ich tun um Sonnenbrand zu vermeiden?
  • Natürlich eincremen, am besten mit Cremen mit LSF 30-50, bei guten Produkten ist man somit 6-7 Stunden geschützt. Leider nehmen wir oft zu wenig Produkt oder vergessen dabei Stellen, vielleicht hilft euch ja jemand dabei, Stellen wie Rücken und Nacken einzucremen! Hier gilt die Devise lieber mehr als zu wenig!
  • Beim Sport kann man sich auch mit guter Kleidung schützen. Entweder Sportkleidung tragen oder prüfen – sieht man durchs T-Shirt die Sonne gut durchstrahlen, dann ist die Haut NICHT geschützt!
Was kann man nun aber tun, wenn es einen erwischt hat, so wie mich, wollte ich wissen?
  •  Auf jeden Fall der Haut keine weitere Sonneneinstrahlung zumuten.
  •  
  • Kühlende Gele wie z.B.: Fenistil Gel – befeuchten und lindern den Schmerz.
  •  
  • Kühl duschen kann die Schmerzen ebenfalls lindern.
  •  
  • Kühlende Umschläge bei Sonnenbrand OHNE Blasenbildung: Quark oder Joghurt (direkt vom Kühlschrank) fingerdick auf ein Baumwolltuch auftragen und 2-3x/Tag für 10-20min. auf die Stellen auflegen. Die Umschläge wirken abschwellend und schmerzlindernd.  Sie ziehen die Hitze aus dem Körper und fördern die nötigen Heilungsprozesse. NICHT bei starken Sonnenbrand mit Blasenbildung machen, da sonst Infektionen entstehen können!
  •  
  • Viel Wasser trinken, somit wird der Feuchtigkeitsverlust ausgeglichen und der Regenerationsprozess der Haut auf Vordermann gebracht!
  •  
  • Spezielle After Sun mit Aloe Vera Produkten wirken hautberuhigend aufgrund des hohen Feuchtigkeitsanteils. Allerdings OHNE Parfumstoffe, da sie sonst wieder die Haut reizen können! Zusätzlich sollte sie NICHT fetthaltig sein, denn der Fettfilm kann wieder die Haut reizen!
Bei starkem Sonnenbrand mit Blasenbildung, Kopfschmerzen, Übelkeit,…. sollte der Arzt aufgesucht werden!
xoxo

Kurze Nagellack-News

Veganer und ungiftiger Nagellack: Intensae 5free
Bildquelle


Die Gründer Christian Roman und James Samuel haben sich schon immer der Schönheit verschrieben: Christian war früher als Fotograf, Art Director und Grafikdesigner tätig und James als Hair Colorist, der bereits die Haare von Alexa Chung, Rose Huntington-Whitely und Diane Kruger stylen durfte.
Die Nagelfarbe von Intensae ist erfreulicherweise vegan, ungiftig und tierversuchsfrei hergestellt.
21 Farben für € 16,- (15ml)

Mehr Infos unter: http://intensae.com/

ESSIE Neon Collection!

Von li. nach re:
DJ play that song, Shake your $$ maker, Saturday disco fever, Bouncer, it´s me!, Bottle service,
Boom boom room!
Jetzt bei dm, Müller & Co. erhältlich!

MANHATTAN ♥ SUMMERSOUND Nail Polish Limited Edition
Farben:

  • Nr. 1 Tune Me Up!

  • Nr. 2 Lime-Up

  • Nr. 3 Tentsetter

  • Nr. 4 Redbanger

Besonderheiten:
  • Aushärtung in weniger als 60 Sekunden
  • Intensive Farbe
  • Glanz für die Nägel
MANHATTAN ♥ SUMMERSOUND Nail Polish 7ml, € 3,09 *

*Unverbindliche Preisempfehlung
Ab jetzt ca. 4 Wochen in der Drogerie erhältlich!

xoxo