Teebaumöl…..der Alleskönner!

Hi, Ihr Lieben!

Eine liebe Leserin hat sich dafür interessiert, warum ich mir letztens das Teebaumöl bei dm gekauft habe!


Hier könnt ihr es für € 2,95/30ml kaufen: https://www.meindm.at/gesundheit/shop/Medizinprodukte/Haut,-Haare-%26-N%C3%A4gel/DAS-gesunde-PLUS/DAS-gesunde-PLUS-Australisches-Teebaum%C3%B6l/72144/2_10001558.action 

Unter http://www.teebaumöl.info/ könnt ihr vieles nachlesen, aber ich möchte euch heute ein paar wichtige Nutzungsmöglichkeiten vorstellen!

Was auf jeden Fall zu beachten ist, nie unverdünnt anwenden, da es die Haut reizen kann! Und aufpassen bei Schleimhäuten und nicht in die Augen oder in Augennähe bringen!

Ich kannte Teebaumöl früher nur als Pickelauslöscher 🙂 aber es kann in fast allen Bereichen  angewendet werden. Es ist wirklich multifunktionell! 
Ich habe mir das Teebaum fürs Zahnfleisch gekauft – da soll es nämlich auch gut sein!

Hier aber jetzt ein paar Anwendungsmöglichkeiten:

Empfehlungen bei unreiner Haut: einige Tropfen zusätzlich in die Reinigungsmilch oder das Gesichtswasser geben (7 Tropfen auf 100ml)

Desodorierung der Füße oder Achselhöhlen: einige Tropfen ins Waschwasser geben (5-7 Tropfen auf 100ml)

Massage: für die Entspannung der Muskeln und zur Hautdurchblutung eine belebende Erfrischung. Eine Mischung aus 75ml Olivenöl mit 5 Tropfen Teebaumöl eignet sich als Massageöl!

Haar- und Kopfhautpflege: 7 Tropfen auf 100ml (ob ins Wasser als Spülung oder ins Shampoo oder in den Conditioner) es hilft um die Kopfhaut in den Griff zu bekommen oder soll auch fettiges Haar in Schwung bringen!

Bei Zahnfleischentzündung: kann man Wasser mit Teebaumöl mischen, ein paar Tropfen in ein Glas Wasser und damit gurgeln. Viele geben auch einen Tropfen auf die Zahnpasta drauf, das hab ich mich aber noch nicht getraut 🙂 Man kann auch mit einem Wattestäbchen punktuell auf die betroffene Stelle gehen!

Bei Verkühlungen und das finde ich gerade wichtig, da ich gerade selbst verkühl war :/
man kann z.B: ins Inhalationswasser 2-3 Tropfen Teebaumöl hineingeben, mehr würde ich nicht, da es wirklich stark ist. 
Dann kann man auch ins Gurkelwasser 2-3 Tropfen hineingeben um Halsentzündungen zu bessern. 

Das sind einige der Nutzungsbereiche für das man Teebaumöl verwenden kann!

Hier gibt es auch noch einige tolle Tipps zum Thema: http://www.nahrungsergaenzung-versand.eu/teebaumoel.htm

Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen und ihr konntet euch mit dem Teebaumöl anfreunden 😉

xoxo



Babsi
0 Kommentare
  1. Bluemchenable
    Bluemchenable sagte:

    Ich nutze Teebaumöl auch immer gegen Pickel 😀
    Zum Inhalieren habe ich es auch schon einmal benutzt – mittlerweile habe ich aber schon mehrfach gelesen, dass man es nicht inhalieren soll. Du kannst das ja mal genauer ergooglen, falls es dich interessiert. Ich lass es lieber vorsichtshalber. Zitat: “Auf keinen Fall sollte Melaleuca alternifolia mit Wasserdampf inhaliert werden, denn Wasserdampf lässt die Schleimhäute nur noch mehr anschwellen.”
    Die Idee mit der Kopfhaut werde ich auf jeden Fall mal machen. Gibt ja auch einige Schampoos für juckende Kopfhaut, die Teebaumöl beigefügt haben 🙂

    Antworten
  2. Babsi´s Beauty-Gossip
    Babsi´s Beauty-Gossip sagte:

    oje das mit den Inhalieren wusste ich gar nicht, danke dafür! mir ist es zu extrem mit Inhalieren auch Pfefferminz da bleibt mir die Luft weg und deswegen inhaliere ich nur mit Salzwasser und Kräutern 😉 Thymian zB, ja stimmt ich denke Teebaumöl ist echt für einiges gut zu gebrauchen!

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.