Make-up für jede Augenform

Für ein toll aussehendes Augenmakeup ist nicht nur Farbwahl oder perfekte Makeup-Technik von Bedeutung, sondern auch die Augenform.

Wie kann man also die Augen perfekt in Szene setzen:

Tiefliegende Augen:

Bedeckt das gesamte Augenlid mit einem hellen Lidschatten, um die Augen besonders hervorzuheben. Ihr könnt die Farbe mit einer mittleren Farbnuance am oberen Wimpernansatz intensivieren. Die Lidfalte sollte dabei nicht eingefärbt werden.

Engstehende Augen

Tragt den Lidschatten (mittleren bis dünkleren) auf den äußeren Rändern der Augen auf und führt den Lidschatten leicht über die äußeren Ecken hinaus um die Augen optisch nach außen zu bringen.

Weitstehende Augen

Die Betonung des mittleren bis dunklen Lidschatten liegt hier genau umgekehrt, nämlich im Augeninnenwinkel.

Hervorstehende Augen

Entscheidet euch für einen warmen Ton, um die Augen scheinbar zu vertiefen. Tragt einen mittleren Farbton auf das gesamte Augenlid auf. In der Lidfalte oder am Wimpernansatz könnt ihr auch einen dunkleren Ton verwenden.

Kleine Augen

Verwendet einen schimmernden Ton, um die Augen aufzuhellen. Vermeidet unter allen Umständen Schwarz, denn das lässt die Augen natürlich noch schmäler wirken. (Schwarz macht schlank, auch bei den Augen :))

Große Augen

Ihr könnt mit dunklen und warmen Farben experimentieren. Mascara sollte aber eher sparsam angewendet werden, da die Augen dadurch noch größer wirken.

Babsi
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.