Unreinheiten, gerötete oder fleckige Haut und Augenringe können einem beim Blick in den Spiegel ganz schön die Laune verderben. Aber mit der Auswahl des richtigen Concealers lassen sich diese kleinen Makel leicht verstecken.

Concealer ist der Magier unter den Makeups: Er verdeckt Hautunreinheiten, hellt dunkle Stellen auf und ist für viele Makeup Artists einfach ein Muss. Die Herausforderung: den richtigen Farbton und das richtige Produkt für sich zu finden. Folgendes sollte man beim Griff zum Concealer auf jeden Fall beachten:

  • Wählt einen Farbton, der 1- 1 ½ Nuancen heller als euer Hautton ist. Concealer ist ideal, um Augenringe oder Pigmentflecken zu verdecken. Ein hellerer Ton kaschiert diese dunkleren Hautstellen. Vorsicht, ist er zu hell, betont er die Stelle zu sehr. 

  • Experimente mit Farbkorrektoren können daneben gehen. In der Theorie neutralisiert Concealer in den Farbtönen blau, gelb und grün dunkle und rote Hautflecken. Allerdings verlangt die korrekte Anwendung eine Menge Geschick und Übung. Immer nach einen Korrektor nochmal mit einen hautfarbenen Concealer darüber, sonst sieht man nur die Korrektor-Farbe, erst mit den Concealer gemeinsam, erzielt ihr das richtige Ergebnis! (z.B. bei Terra Naturi, steht welche Farbe für was geeignet ist)

  • Bei trockener Haut eher mit einem cremigen Concealer arbeiten. Aber geht bitte sparsam damit um, denn zu viel Concealer kann sich unter den Augen in Linien absetzen.

  • Für normale Haut eignet sich am Besten ein Concealer-Stift oder Concealer im Tiegel. Diese Formeln sind trockener als cremige Abdecker und sehen deshalb auf der Haut matter aus. Doch auch hier gilt: weniger ist mehr, um Ablagerungen zu vermeiden.

  • Für besonders hartnäckige Fälle empfiehlt sich ein Concealer-Stift. Concealersticks sind in der Regel schwerer und blickdichter als herkömmliche Abdeckstifte – sie bieten sich an, um sehr dunkle Pigmentflecken oder Augenringe abzudecken. 

  • Das richtige Auftragen. Nachdem ihr den Concealer aufgetragen habt, massiert ihn sanft mit tupfenden Bewegungen in die Haut ein, sonst verschmiert er sich zu sehr, oder verwendet einen guten Pinsel. Tragt über den Concealer ein durchlässiges Puder auf, um im Laufe des Tages die Linienbildung um die Augenpartien zu verhindern.   
Babsi
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.