Hi, Ihr Lieben!

Heute möchte ich euch ein paar Tipps zeigen, wie ihr euren Kleiderschrank wieder schön in Ordnung bringen könnt. Ein etwas anderer Blogpost als sonst, aber das Thema Ausmisten hat mich in letzter Zeit so richtig beschäftigt.

Tipps für mehr Ordnung im Kleiderschrank

Natürlich ist die aktuelle Situation rund um das Corona-Virus, trotz Lockerung und Besserung, für uns alle nicht einfach. Doch, man muss auch das Positive sehen! Ein großer Vorteil ist in jedem Fall, dass mir – und euch sicherlich auch – nun endlich einmal mehr Zeit bleibt, um Arbeiten und Dinge in den eigenen vier Wänden zu erledigen, die lange aufgeschoben wurden. Eine tolle Beschäftigung, die sowohl euren Kindern als auch euch selbst großen Spaß bereiten wird, ist das Ausmisten und Aufräumen eures Kleiderschrankes. Besonders jetzt, wo endlich der schöne Sommer beginnt ist das eine wirklich sinnvolle Tätigkeit, bei der die Freude nicht auf der Strecke bleibt. Wie ihr beim Ausmisten und Aufräumen eures Schranks vorgehen solltet, möchte ich euch heute näher erläutern.

Entscheidet zuerst, welche Teile weg müssen und welche unbedingt bleiben sollen. Dafür wird jedes einzelne Kleidungsstück aus dem Schrank in die Hand genommen und zwei verschiedene Stapel für “Gehen” und “Bleiben” gebildet. Vielleicht kommt ihr auch um einen “Weiß nicht”-Stapel nicht herum. Hier ist ein Trick, die Teile von diesem Stapel für sechs Monate in einer Box zu lagern. Die Klamotten, die ihr in dieser Zeit nicht vermisst oder gesucht habt, könnt ihr dann ohne schlechtes Gewissen rausschmeißen. Ebenfalls solltet ihr Klamotten, von denen ihr nicht sicher seid, ob sie noch passen, anprobieren.

Danach folgt das vollständige ausräumen und säubern des Schrankes.

So könnt ihr ganz sicher sein, dass ihr kein Kleidungsstück übersehen habt und alles wird für einen frischen Neustart vorbereitet. Hier könnt ihr natürlich auch Step by Step vorgehen, zum Beispiel indem ihr euch erstmal nur die T-Shirts vornehmt, denn Alles auf Einmal kann vielleicht etwas überwältigend wirken! Ich bin definitiv der Typ Step by Step, da ich mit den Kindern auch nicht die Zeit habe alles auf einmal zu machen! Welcher Typ seid ihr?

Nun ist es an der Zeit, ein neues Ordnungssystem zu etablieren. Einer der Favoriten hier natürlich das von Marie Kondo – also die Roll- Methode – hier besser erklärt! Natürlich spielen die Gegebenheiten euren individuellen Kleiderschrankes eine Rolle. Wichtig ist, dass ihr strukturiert sortiert, vielleicht nach Kategorien oder nach unterschiedlichen Farben.

Jetzt ist es an der Zeit für Investitionen. Vielleicht habt ihr beim Ausmisten festgestellt, dass eure Lieblingsbluse nicht mehr passt oder ihr gar nicht ausreichend Kleiderbügel besitzt. Erstellt euch eine Liste an Dingen, die ihr für eurer neues Ordnungssystem braucht und welche unverzichtbaren Kleidungsstücke neu angeschafft werden müssen. Hier solltet ihr mit Bedacht vorgehen und in hochwertige Basics und neuen Stauraum investieren. Mein persönlicher Tipp sind die coolen Sneaker von Giuseppe Zanotti – damit seid ihr im Sommer immer perfekt gekleidet!

Zum Schluss solltet ihr zwischen Winter- und Sommermode trennen. Die Winterklamotten können aktuell erst einmal mottensicher verstaut werden. So habt ihr wesentlich mehr Platz im Kleiderschrank zur Verfügung und alles wirkt viel aufgeräumter. Wichtig ist, die Sachen so zu verstauen, dass das Gewebe nicht leidet und keine Motten daran kommen können. Praktisch hierfür sind auch Stausysteme wie große Plastikboxen, die man unter dem Bett verstauen kann oder auch Plastiktaschen mit Griffe, wie die hier!

Ich hoffe, ich konnte euch mit meinen Tipps zum Ausmisten und Aufräumen eures Kleiderschrankes helfen und ihr habt daran genauso viel Spaß wie ich. Ihr werdet sehen, danach fühlt ihr euch richtig gut und erfreut euch jeden Tag an der neuen Ordnung!


Ich bin leider erst am Anfang wegen des Zeitmangels, aber einiges ging schon weg wie Hosen und Pullis. Kinderkleidung bringe ich dann zur Pfarre, denn aus vielen ist Beccy schon rausgewachsen.

Ich kann euch auf jeden Fall nur ans Herz legen, macht es, denn es wird euch befreien! Ich merke es sehr am Beauty ausmisten :). Und vieles kann ich noch verschenken und andere erfreuen!

Habt ihr schon angefangen auszumisten? Auf Instagram habe ich einige schon angesteckt ;). Fang auch du an!

xoxo eure Gossip-Babsi

6 Kommentare
  1. Mona
    Mona sagte:

    Toller Beitrag ich bin so wie du der step bei step Typ! Das ist mir sonst Zuviel und die Zeit hab ich mit den Kindern gar nicht!
    Auf jeden Fall hast du mich jetzt angesteckt sollte auch mal wieder klar Schiff machen! Lg

    Antworten
  2. Shadownlight
    Shadownlight sagte:

    Hey,
    danke für die Tipps.
    Ich habe tatsächlich schon öfter aufgeräumt, aber schaffe es immer wieder Unordnung zu schaffen- deshalb habe ich es bei mir aufgegeben :P.
    Liebe Grüße!

    Antworten
  3. Nicole Winkler
    Nicole Winkler sagte:

    Sehr guter Beitrag, danke dir für die Tipps! 😘 Ich sollte auch mal wieder ausmisten! Vor allem bei dein Jungs, manches ist schon zu klein! 😉 Glg Nicole

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Babsi