Das süße Kraut ist mittlerweile in aller Munde!! Fast jeder kennt es jetzt schon!
Ich hab es schon vor einiger Zeit mal probiert und mir schmeckt es nicht, es hat so einen Süßstoff-Geschmack und das mag ich gar nicht!
Viele Produkte gibt es jetzt schon wie Joghurt, Getränke usw, die mit Stevia gesüsst werden!

Auch hier gibt es aber ein PRO und CONTRA:

PRO:
+ Stevia ist 300x süßer als normaler Zucker!!! In seiner Heimat Südamerika wird es deshalb seit Jahrhunderten als Süßungsmittel genommen.
+ Stevia kann getrocknet werden, als Pulver zermahlen werden und es haltet ewig. Industruell wird es auch als klare Flüssigkeit oder kleine weiße Tabletten verarbeitet.
+ Man kann damit Limonaden, Joghurts oder Süßwaren versüßen. es wird aber mittlerweile auch fürs Backen verwendet, allerdings gibts auch schon eigene Steviarezepte, da das Mischverhältnis anders ist. Auch übers Essen kann man es geben, statt Staubzucker z.B., aber wie gesagt vorsichtig verwenden.

CONTRA:
Damit der süßholzartige Eigengeschmack verloren geht, wird Stevia industriell verarbeitet. Hierbei werden die süßen Moleküle der Pflanze entzogen. Ab diesem Zeitpunkt kann es leichter verarbeitet werden, muss aber als Zusatzstoff E960 gekennzeichnet werden 🙁
Stevia hat zwar keine Kalorien, doch man sollte deswegen nicht alles damit süßen. Die Geschmacksknospen gewöhnen sich ziemlich schnell an die Süße und wollen dann immer mehr!!! Laut Lebensmittelbehörde sollte der täglich Konsum von E960 vier Miligramm pro Kilo Körpergewicht nicht überschreiten = bei 60kg Körpergewicht nur 0,24g pro Tag, also vorsichtig sein beim Dosieren!!!!!!!!

Babsi
0 Kommentare
  1. Anonym
    Anonym sagte:

    Liebe Babsi, die 4mg/kg Körpergewicht beziehen sich auf Stevioläuivalente, die von der EU definiert wurden. Diese müssen – je nach Steviolglycosid (es gibt verschiedene mit verschiedenen Umrechnungsfaktoren, z.B. Reb. A) x 2,5 – 3 gerechnet werden. Ergo kann man zwischen 10-12 mg / je kg Körpergewicht konsumieren.
    Mehr Infos dazu findest du auf http://www.steviaguide.at
    LG
    Bea

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.