Pantone Fashion Color Report Spring 2015:

Frische Brise: Designer setzen nächste Saison auf kühlere, gedämpfte Farben

„Viele von uns sehen sich heutzutage gezwungen, rund um die Uhr erreichbar zu sein, um ja nichts Wichtiges zu verpassen. Aus dieser ständigen Hektik heraus bilden sich zunehmend jedoch auch Gegenbewegungen. Das Bedürfnis vieler Leute wächst, sich hin und wieder „Ruhezonen“ zu schaffen, in denen sie der ganzen Technologie um sich herum entsagen und einfach mal wieder richtig durchatmen können“, erläutert Leatrice Eiseman, Executive Director Pantone Color Institute. „Dieser aufkeimende Minimalismus spiegelt sich in der Farbwahl vieler Designer wieder. Auch hier suchten viele nach „En Plein Air“, einem „Frische Luft“-Ansatz, der sich in Farben ausdrückt, die unverfälscht der Natur entspringen und nicht maschinell neu aufgelegt oder verfremdet wurden. So bilden in der kommenden Frühjahrssaison gedeckte, kühlere Töne im Mix mit subtilen warmen Farben einen beruhigenden Gegenpol zu der flimmernden Hektik des Alltags.“

Die Top 10 der Damenpalette für das Frühjahr 2015:

Am Anfang des farblichen Spektrums der Damenpalette sitzt kommendes Frühjahr Aquamarine, eine luftige, ätherische Blaunote mit kühlem Flair, die sich gut mit den anderen Blau- und Grüntönen aus der Top 10-Farbpalette mischen lässt. Durch die farbliche Anlehnung an beruhigende, tropische Gewässer sorgt Scuba Blue für sorgenfreie Verspieltheit, die sich durch die Geradlinigkeit von Lucite Green, einem milden, ruhigen Grünton, austarieren lässt. In Kombination mit Classic Blue kreiert Lucite Green einen gut ausbalancierten, frischen Look. Wie der Name schon vermuten lässt, bildet Classic Blue einen starken farblichen Anker, der dank seiner Wasserassoziationen bedächtig und introspektiv wirkt. Neben den bislang eher kühl gehaltenen Frühlings-Sommer-Farben sorgt der sonnenküsste Neutralton Toasted Almond für das richtige Ausmaß an Ausgewogenheit und Wärme. Das an leicht gebräunte Haut erinnernde Toasted Almond harmoniert besonders gut mit dem hellen, satten Korallenton Strawberry Ice sowie mit Tangerine, einem belebenden, aber nicht kreischenden Orange. Alle drei Farben auf einmal ergeben einen raffinierten, fast schon Retro-angehauchten Look. Als Gelbton versprüht Custard in der kommenden Saison fröhliche Wärme und findet gemixt mit Classic Blue durchaus auch maritime Anklänge. Das rötlich-braune Marsala hingegen vermittelt durch seine satte, erdige Note – wie der dazugehörige namensgebende Wein – ein Gefühl tiefster Gemütlichkeit und Zufriedenheit. Die Farbe funktioniert mit Glacier Gray besonders gut. Dessen zeitloses, unaufdringliches Grau wirkt in dem Farbspektrum als zweiter Neutralton genauso elegant wie beruhigend. Zusammengenommen bilden Marsala, Aquamarine und Glacier Gray sicherlich eine der ungewöhnlich.
Die Männerfarben habe ich euch unten gekennzeichnet! Manche Farben werden für beide Geschlechter verwendet!



Die Pantone-Frühjahr-Sommer Farben im Überblick:
PANTONE 14-4313 Aquamarine
PANTONE 16-4725 Scuba Blue
PANTONE 14-5714 Lucite Green
PANTONE 14-1213 Toasted Almond beide
PANTONE 16-1720 Strawberry Ice
PANTONE 15-1247 Tangerine
PANTONE 13-0720 Custard
PANTONE 18-1438 Marsala beide
PANTONE 16-4120 Dusk Blue (Männer)
PANTONE 14-4102 Glacier Gray beide
PANTONE 18-0135 Treetop (Männer)
PANTONE 19-4052 Classic Blue beide
PANTONE 18-0538 Woodbine (Männer)
PANTONE 16-1328 Sandstone (Männer)
PANTONE 17-4014 Titanium (Männer)
PANTONE 16-3310 Lavender Herb  (Männer)

Meine Meinung: 

Also ich finde es gut, dass dazwischen auch mal gedämpfte Farben ihre Chance bekommen! Ich bin zwar eher der “Farbentyp”! Ich bin halt eher der ROT-Typ! aber Farben wie  
PANTONE 16-4725 Scuba Blue, 
PANTONE 14-5714 Lucite Green,
PANTONE 14-1213 Toasted Almond,

PANTONE 15-1247 Tangerine,
PANTONE 18-1438 Marsala
erobern schon jetzt mein Herz, ehrlich gesagt! 
Was sagt ihr zu den “neuen” Trend-Farben, hat Pantone die richtigen für euch rausgesucht oder sagt ihr eher – nein das ist nicht mein Ding!

xoxo

Quelle: www.pantone.de 

 
Babsi
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.