Auf die Plätze, fertig, los! Wenn es um die Zahngesundheit und Zahnhygiene ihrer lieben Kleinen geht, können Eltern gar nicht früh genug damit beginnen. Von Mama Aua! gibt es hier zwei ganz besondere Helfer: Die Intensivpflege Mama Aua! Zahn beruhigt und regeneriert das irritierte Zahnfleisch und die empfindliche Mundschleimhaut während des Zahnens und beim ersten Wackelzahn. Die Mama Aua! Zahncreme sorgt für eine milde und gründliche Reinigung der Milchzähne – ohne synthetische Putzkörper oder Mikroplastik.

Mama Aua! Zahncreme
Ab dem ersten Zahn – für eine strahlende Zukunft

 

Ein Stäbchen mit weichen Borsten dran und eine Tube aus der etwas Cremiges heraus kommt. Für fast alle Kinder ist der erste Kontakt mit Zahnbürste und -creme etwas Aufregendes, Herausforderndes. Man steckt es in den Mund, kaut gründlich darauf herum, schmeckt und fühlt mit der Zunge weichen Schaum und darf ihn aber gleichzeitig doch nicht herunterschlucken. Eine Erfahrung mit Nachhaltigkeit. Weil gerade Zähneputzen etwas Lebenslängliches ist, ist es wichtig, Kindern nicht nur die Notwendigkeit, sondern auch die Freude daran zu vermitteln.

Besonders Milchzähne sind sehr empfindlich und benötigen eine spezielle Pflege. Die Mama Aua! Zahncreme sorgt für eine milde Reinigung und Pflege und das ab dem ersten Zahn. Sie ist ohne Bleichmittel, Menthol, Fluorid, Konservierungs-, Aroma- und Süßstoffe und künstliche Geschmacksverstärker und enthält keine synthetischen Putzkörper oder Mikroplastik. Kinder können bis zum vierten Lebensjahr nicht ausreichend beim Zähneputzen ausspucken deshalb ist es wichtig hier nur hochwertige Inhaltsstoffe zu verwenden. Durch den basischen ph-Wert reinigt die Zahncreme besonders mild und pflegt mit den Wirkstoffen aus Salbei, Nelke und Zimt das Zahnfleisch.

Mama Aua! Zahncreme 50 ml 9,50 €
Mama Aua! Zahncreme ist exklusiv in allen österreichischen Apotheken erhältlich.

Mama Aua! Zahn
Während der Zeit des Zahnens oder beim ersten Wackelzahn

Um das sechste Lebensmonat herum ist es soweit: Die ersten Zähnchen kommen! Was für Mama und Papa total aufregend ist, sorgt beim kleinen Baby jedoch nur für Verunsicherung. Es weiß gar nicht, was los ist. Auf einmal tut alles weh im Mund. Das Zahnfleisch ist gerötet, empfindlich und auch die Wangen fühlen sich heiß an. Logisch, dass man da nicht besonders gut aufgelegt ist. Babys fangen dann schnell an zu weinen, sind unruhig und können schlecht (ein-)schlafen. Mindestens genauso angsteinflössend ist es, wenn sechs Jahre später das liebe Kleine bemerkt: Oje, da beginnt ja der erste Zahn zu wackeln! Irgendwann wird er sogar ganz ausfallen. Ob das dann auch weh tut?

In der Zeit des Zahnens oder beim ersten Wackelzahn sind Zahn- und Mundschleimhaut besonders irritiert. Mama Aua! Zahn kann hier gezielt helfen: Das 20ml-Pinselfläschchen enthält eine Intensivpflege mit pflanzlichen Wirkstoffen aus Salbei, Myrrhe und Nelke, die eine Regeneration des beanspruchten Zahnfleisches und der irritierten Mundschleimhaut bewirken. Myrrhe und Salbei wirken kräftigend und wohltuend im Bereich Mund, Rachen, Kehlkopf und Zahnfleisch. Die Gewürznelke wird aufgrund ihrer positiven Eigenschaften auch oft in Zahnpasten oder Mundwässern verwendet.  Bei der Zusammensetzung von Mama Aua! Zahn konnte zur Gänze auf die Verwendung von Alkohol, Zucker und Zuckeraustauschstoffen verzichtet werden.

Mama Aua! Zahn Pinselflasche 20 ml 10,80 €
Mama Aua! Zahn ist exklusiv in allen österreichischen Apotheken erhältlich.

Tipp von Mag. Nina Raidl

Die Pflege der Milchzähne ist besonders wichtig, damit sich später das Erwachsenengebiss korrekt ausbilden kann. Denn Milchzähne dienen nicht nur zum Kauen und zur Entwicklung der Sprache. Sie halten auch den Platz frei für die „zweiten“ Zähne. Mama und Papa sollten daher ihren Kindern schon früh beibringen, wie die tägliche Mundhygiene genau funktioniert. Und natürlich mit gutem Beispiel vorangehen! 

Falls ihr nochmal meinen Post über das Mama Aua!-Event sehen wollt dann klickt HIER!

Meine Meinung:
Bald kann ich die Erfahrungen selbst machen wie es ist, wenn das Baby zahnt. Mir gefällt es, dass bei Mama Aua! wirklich auf Qualität gesetzt wird und natürliche Inhaltsstoffe verwendet werden. Ich selbst weiß wie es ist mit dem Zahnfleisch Probleme zu haben, ich hab es einige Zeit jetzt in der Schwangerschaft gehabt, hab es aber durch Myrrhe Tinkturen und Salbeitee usw. in den Griff bekommen. Ich weiß, dass gerade Salbei sehr gut bei Hals- und Zahnfleischproblemen hilft und deswegen finde ich toll, dass es in der Produkten mit drin ist. Die Intensivpflege werde ich mir auf jeden Fall holen, wenn die ersten Problemchen beginnen! Ich bin froh, dass meine Apotheke ums Eck die Produkte auch hat. 

xoxo

 

Babsi
12 Kommentare
  1. MOna
    MOna sagte:

    ach das mit den Zähnen kenn ich nur zu gut, hat meine grad halbwegs hinter sich gebracht und witzig, aber ich hab die Intensivpflege genutzt und die hat wirklich gut geholfen, ich kanns dir nur empfehlen, hol es dir auf jeden Fall, lg

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.