Hi, Ihr Lieben!

Heute zeige ich euch eine der fünf neuen Jelly Gesichtsmasken näher und sage euch wie ich sie finde und ob sie mit meiner heiß geliebten BB Seaweed von Lush mithalten können!

Algen spielen die Hauptrolle in den fünf neuen Jelly Gesichtsmasken, die aus Irisch Moos Extrakt, frischen Früchten, ätherischen Ölen und reinigenden Tonerden gemacht werden.

Die neuen Jelly Masken von Lush kommen gleich in fünf Pflegetypen

  • JUST TO CLARIFY– porentiefe Reinigung durch Papaya und grüner Tee erfrischt die Haut, 10,95€ pro Stück
  • BIRTH OF VENUS – erfrischt mit Meerwaser und sorgt für einen ebenmäßigen Teint, 10,95€ pro Stück
  • FOMO – beruhigt mit Kalamin und Rose die Haut und pflegt sie streichelzart, 10,95€ pro Stück
  • BUNNY MOON – Honig wirkt antiseptisch und Ringelblumenblüten beruhigen die Haut, 10,95€ pro Stück
  • 1000 MILLIHELENS – grüner Tee macht die Haut straff und wirkt oxidantisch,10,95€ pro Stück

Bei einem riesigen Einkauf bei Lush, habe ich dann diese Maske als Geschenk mitbekommen 🙂 und war sehr gespannt, da diese ja noch recht neu sind und ich ja sowieso voll der Lush Maskenfan bin!

BUNNY MOON – JELLY GESICHTSMASKE:

Den Jelly Produkten stehe ich sonst immer etwas skeptisch entgegen, weil sie so flutschen, doch seit der Jellybadebombe gefallen sie mir wieder ganz gut :). Die Maske ist besser zu verteilen als ich dachte.

Man nimmt ein Stück davon heraus wie im Video gezeigt und verreibt es ein wenig in den Händen und verteilt es dann auf dem Gesicht.

Es haftet sehr gut auf der Haut, was mich ehrlich gesagt auch positiv überrascht hat. Dann lässt man es für 5-10 Minuten auf der Haut einwirken.

Danach entfernt man es mit warmen Wasser und den Händen oder mit einem Tuch! Ich würde die Tuchmethode eher empfehlen, da es schwieriger ist die Maske zu entfernen, das funktioniert mit dem Tuch einfach besser. Danach eincremen und fertig.

Ich hatte die Bunny Moon Maske und diese habe ich sehr gut vertragen, die ist für meine empfindliche Haut einfach perfekt. Keine Rötungen, kein Brennen, alles super.

Von der Fomo Maske hatte ich auch ein kleine Probe mitbekommen und diese fand ich auch sehr gut, die hat mir die Rötungen ein wenig genommen.

Da ich ja ein riesen Fan bin von der BB-Seaweed, hatten es die Masken wirklich schwer bei mir, mich zu überzeugen, ganz werde ich meine BB-Seaweed nie aufgeben, da sie gegen meine Rötungen einfach perfekt ist. Aber für ab und zu einfach mal ein wenig Abwechslung finde ich die neuen Masken wirklich sehr gut.


Hier seht ihr jetzt noch ein Video wie die Masken entstehen!

Dieses wabbelige Vergnügen ist doch auch mal eine Abwechslung ;).

Kennt ihr die Masken?

Wie findet ihr sie?

xoxo eure Gossip-Babsi

14 Kommentare
  1. Nicole Winkler sagte:

    Die Maske kenne ich noch nicht! Die klingt aber sehr interessant! Werde ich mir anschauen, Danke dir für die Vorstellung! Glg Nicole

    Antworten
  2. Susi und Kay sagte:

    Ich kannte die Gesichtsmasken noch nicht. Dachte zuerst “ganz schön Teuer” aber der Tigel reicht ja für mehrere Anwendungen. Die Frau im Video hatte auch nur wenig davon verwendet. Super 👍
    Liebe Grüße Susi

    Antworten
  3. Tamara sagte:

    Die Jellymaske kenne ich noch gar nicht, bisher habe ich eine einzige Maske von Lush ausprobiert (irgendeine mit Heidelbeeren, die roch sooo gut!) und die war wirklich super, und habe sie auch schnell aufgebraucht.

    Liebe Grüße,

    Tamara | brunettemanners.at

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Babsi

Babsi

Seit Jahren begeisterter Beauty-Junkie. In den letzten Jahren ist die Naturkosmetik immer mehr ein Thema bei mir. Gerne mache ich Masken, Peelings und Bodybuttern auch mal selbst. Ich arbeite in einem ganz anderen Bereich, aber das Thema Beauty war schon seit der Schulzeit ein ständiger Bestandteil in meinem Leben. In meinem Blog kann ich das seit November 2011 endlich so richtig ausleben.
Babsi