Teuer vs. Billig

Preis:
L´Occitane: 100ml/€ 29,- *
Die Review von Shampoo und Conditioner zur passenden Serie findet ihr hier

alverde: 50ml/ca. € 2,95

0:1


Herstellerversprechen:
L´Occitane:
Das Aromachologie Reparierende Haaröl stärkt Ihr trockenes und strapaziertes Haar und verleiht ihm Glanz. Die Formel kombiniert die Wirksamkeit von Mandelöl, das reich an Vitaminen und Omega 9 ist, und 5 regenerierende ätherische Öle. Bereits wenige Tropfen, die Sie vor dem Föhnen oder Stylen in die Haarspitzen geben, helfen das Haar zu reparieren und zu schützen.
Mehr zum Produkt findet ihr hier:
http://www.loccitane.at/aromachologie-repair-öl,5,2,9352,452756.htm


alverde:
Das reichhaltige Haaröl mit natürlichem Argan- und Mandelöl pflegt trockenes Haar intensiv und macht es wieder geschmeidig. Ihre Haare bekommen durch die vegane Haarpflege mit Klettenwurzelextrakt und Walnussöl einen seidigen Glanz. Trockene Kopfhaut wird dabei beruhigt und fühlt sich angenehm frisch an. 

  • bei sprödem Haar und trockener Kopfhaut
  • mit Rohstoffen aus kontrolliert biologischem Anbau
  • ohne Inhaltsstoffe auf Mineralölbasis
  • Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt

Anwendung: Nach der Haarwäsche im leicht feuchten Haar und auf der Kopfhaut verteilen und gut einmassieren. Bei trockenem, sprödem Haar ein paar Tropfen des Haaröls auf die Fingerspitzen geben und in einzelne trockene Haarsträhnen einarbeiten.
Mehr zum Produkt findet ihr hier:
https://www.meindm.at/schoenheit/shop/Pflege/Naturkosmetik/Haarpflege/alverde/alverde-Haar%C3%B6l-Mandel-Argan/135448/2_10001678.Action

Geruch:
L´Occitane: anfangs wollte ich den Duft nicht so, mittlerweile gefällt er mir ganz gut, etwas süßlich und ein wenig nach Kräuter.
alverde: zitronig, angenehm nicht zu stark

1:2




Konsistenz:
L´Occitane: geliger und dadurch nicht so flüssig und leichter aufzutragen
alverde: ölig, flüssiger (wie ihr am Bild seht), man muss sich beim Auftrag beeilen und aufpassen, mir ist schon oft was am Boden getropft

2:2



Verpackung
L´Occitane: wirkt wesentlich hochwertiger und schöner als alverde (ist aber klar um den Preis)
alverde: wirkt billiger, ist es aber auch, es muss ja wo eingespart werden
Hier vergebe ich aber fairerweise keine Punkte, da um den Preis von 2,95 nicht aus noch eine super Verpackung erwartet werden kann.

Mein Fazit:
L´Occitane: Ich liebe das Produkt und will derzeit auch kein anderes ausprobieren. Es pflegt mein Haar schön und was mir sehr gefällt, man kann es auf der verschiedene Wege auftragen.
Vor der Haarwäsche, nach der Haarwäsche oder sogar am trockenen Haar.
Selbst mit meinen feinen Haaren kann ich es nach der Haarwäsche auftragen ohne, daß das Haar ölig wirkt.
Die Haare glänzen mehr und sehen gesünder aus. Und nach meinen Ombré Färbemanövern diesen Sommer hat es mein Haar wieder schön repariert (und dazwischen verwende ich sogar das Shampoo und den Conditioner immer wieder mal als Spezial-Reparatur).
Ich teste ja immer gern, aber dzt. bleib ich bei dem Produkt. Der einzige Kritikpunkt wären die darin enthaltenen Silikone, aber man kann ja nicht alles haben. In meinem aveda Serum sind auch welche enthalten. Ich mag es und bleibe im Moment dabei! Es hat mich einfach überzeugt! Und es ist sehr sparsam in der Anwendung!!

alverde:
Ich liebe diese Marke alverde wirklich sehr, wer meinen Blog verfolgt, weiß das.
Aber dieses Produkt überzeugt mich leider nicht so sehr. Da ich feines Haar habe, kann ich es nur vor der Wäsche auftragen. 
Wenn ich es danach auftrage, wie es auf der Packung steht, dann sehe ich aus, als hätte ich sie 4 Tage nicht gewaschen 🙁 und ich hab es dabei wirklich nur auf den Enden aufgetragen.
Positiv sind auf jeden Fall die Bestandteile, denn die sind alle natürlich.
Leider hat mich das Produkt im Gesamten aber nicht überzeugt.
Ich werde es trotzdem vor der Haarwäsche als Spezialkur verwenden, bis es verbraucht ist.
Was leider auch nicht so toll ist, es ist nicht so sparsam, also es wird bald verbraucht sein, was mich aber diesmal nicht so stört 🙂
Die Pflegewirkung ist da, aber trotzdem überzeugt es mich nicht.

3:2


L´Occitane gewinnt hier im Test zwar nur leicht, aber für mich ist es der absolute Gewinner und bei dem Produkt zahle ich auch gerne mal etwas mehr.
Ich kann hier allerdings aber nur von meinen Haaren reden und die sind halt eher feiner! Ich brauche die Pflege halt immer nur eher in den Längen meiner Haare!
Vielleicht ist alverde bei wirklich krausem trockenen Haar genau richtig.


xoxo














* PR-Sample

Babsi
10 Kommentare
  1. Zoe Holmes
    Zoe Holmes sagte:

    verwende auch sehr gerne die haaröle und besitze auch einige 🙂
    aber die zwei die du vorgestellt hast, hab ich nicht.
    da ich von haus aus lockigere haare habe und sie immer glätte, hasse ich es, wenn da eine strähne nicht glatt ist oder leicht wellig, da schmiere ich mir gleich ein wenig vom öl rein…

    Antworten
  2. CherryPrincess
    CherryPrincess sagte:

    Ein toller Post und sehr informativ! 🙂

    Ich benutze auch sehr sehr gerne Haaröle, fast täglich kann man sagen.
    Die zwei von dir habe ich auch noch nicht gesehen, aber ich werde mir
    das von Alverde mal genauer anschauen! 🙂

    Liebe Grüße
    CherryPrincess

    Antworten
  3. Babsi´s Beauty-Gossip
    Babsi´s Beauty-Gossip sagte:

    wenn ich meine Haare glätten würde, also oft, dann wären sie glaub ich bald kaputt. Z.B. das Ombré im Sommer 2x hat meine Haare schon ordentlich kaputt gemacht, ich musste es dann immer wieder brav nachschneiden und auch jetzt noch und ordentlich pflegen.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.