Hi, Ihr Lieben!

Heute möchte ich euch die Mezzie Box für den Monat September vorstellen, die diesmal komplett vegan daher kommt!

Mezzie hat diesmal Marken aus Österreich und Deutschland eingepackt und will noch einmal darauf hinweisen, das Nachhaltigkeit eine große Rolle für sie spielt! Verpackungsmaterial wird weiterverwendet und das freut mich 😉 und natürlich finden die Boxen bei mir auch weiterhin ihre Rolle, sei es als Geschenkbox, sehr praktisch oder um ein wenig Ordnung zu schaffen oder Bella fürs Spielen zu überlassen. Diesmal kann ich euch über fast alle Produkte auch schon etwas sagen, da ich schon fast alle getestet habe!

Helga Algendrink 100ml UVP € 2,19 und Helga Algencracker 45g UVP € 1,49:

Helga (abgeleitet von Healthy algae= gesunde Alge) hat sich durch Zufall bei der Züchtung von Mikroalgen als Grundlage für Bio-Diesel ergeben, da die grünen Chlorella-Alge eine hohe Nährstoffdichte, viele ungesättigte Fettsäuren und hochwertigen Proteine aufweist.

Kohlensäurehaltiges Erfrischungsgetränk mit Chlorella-Alge – mit hochwertigen Inhaltsstoffen wie Vit B 12, Eisen und Chlorophyll, gluten- und laktosefrei, vegan und Kalorienarm – besonders geeignet für sportlich aktive & gesundheitsbewusste Menschen.

Die Algencracker spicy crispy in Bioqualtität, die Süßwasseralge Chlorella verleiht den Crackern einen unverwechselbaren Geschmack.

Während mir der Drink nicht ganz so geschmeckt hat, fand ich die Cracker lecker! Die Kohlensäure hat irgendwie für mich nicht so gepasst bei dem Drink, die Cracker sind aber schön knusprig und ich hatte hier die Spicy Variante die einen Extra Kick gab :). Die Marke kannte ich schon davor und wollte den Drink immer schon mal testen.


Amo como soy – Repair Serum, 30ml UVP € 59,95:

Die hochwertige Naturkosmetikmarke aus Deutschland deren Spezialität auf Extrakte, Früchte und Samen aus Lateinamerika mit hohem Bioanteil liegt und das NATRUE Gütensiegel hat.

Außerdem engagieren sie sich sozial, da bei jedem verkauften Produkt, 2 Euro an das Mädchenheim „Hogar de ninas Cristo viene“ in Bolivien geht.

Das vegane Serum ist für allen Hauttypen geeignet und hat Extrakte aus Rosskastanie und Algenmix enthalten, die das Hautbild verfeinern und Rötungen reduzieren sollen. Hyaluron und Aloe Vera beruhigen die Haut und spenden Feuchtigkeit.

Also auf das Serum bin ich schon mega gespannt, dieses werde ich dann im Winter aufmachen 🙂 und euch davon dann sicherlich berichten auf Instagram oder in einem Aufgebraucht Post. Ich muss noch anderes derweil aufbrauchen. Die Marke selbst war mir aber bislang unbekannt. 


Go & Home –Cleansing Emulsion, 150ml, UVP € 6,99:

Die österreichische Marke hat 2in1 Produkte entwickelt, die somit zeit- und platzsparend sind. In 30ml und 150ml Varianten erhältlich und IFS, Natural Cosmetics, vegan und COSMOS zertifiziert.

Die Reinigungsemulsion reinigt das Gesicht sanft und effektiv, eignet sich perfekt für die tägliche Wasch-Pflege und zum Abschminken mit Tiroler Bergquellewasser, Bio-Sonnenblumenöl, Zitronengrasöl und Vitamin E.

Diese Cleansing Emulsion hatte ich schon mal in einer Biobox, also die Marke kannte ich bereits und fand sie nicht schlecht, aber kaufen würde ich sie nicht, da ich Lemongrass Duft nicht so mag. So fand ich Reinigung schön zart, aber man braucht noch zusätzlich einen AMU-Entferner. Das Konzept finde ich aber sehr gut, so braucht man weniger Verpackung.


Bambusliebe Zahnseide, 30 Meter, UVP € 5,50:

Das Kölner Label hat sich zur Aufgabe gemacht, nachhaltige Alternativen für Ge- und Verbrauchsartikel herzustellen. Ein Großteil unserer Alltagsprodukte im Badezimmer bestehen immer noch aus Kunststoff.

Die vegane Zahnseide besteht aus Maisseide und ist mit Candelillawachs umzogen. Ein Hauch von Edelminze sorgt für die nötige Frische, verpackt im Glasflakon ist sie ein richtiger Hingucker im Bad.

Von der Zahnseide bin ich begeistert, erstens von der Verpackung, zweitens vom Geschmack da es schön minzig ist und drittens, weil es gut durch die Zahnzwischenräume gleitet. Perfekt! Hier könnte ich mir vorstellen diese auch wieder nachzukaufen. Ich werde mich mal umschauen auf der Page was es hier noch alles gibt, denn von Bambus bin ich begeistert, habe schon ein wenig Geschirr davon, Mehrwegbecher und auch Putztücher!


Bademeisterei Badesalz, 20g, UVP € 3,49:

Die österreichische Firma wurde 2008 gegründet. Ob Badekugeln, Badesticks, Duschgel, Badeschokolade oder individuelle Seifen – eine reiche Auswahl an duftenden Badeprodukten bietet die Bademeisterei an.

Die Wirkung von Salz als Pflege, ist bereits seit der Antike kein Geheimnis mehr. Als Badezusatz erfrischt und pflegt es nicht nur die Haut sondern hält diese auch jung, der Stoffwechsel und die Durchblutung wird gefördert.

Das Salz habe ich am Wochenende auch schon getestet. Jetzt beginnt ja wieder die Saison fürs Baden und ich fand es echt nicht schlecht, obwohl ich zwecks Verbrauch eher dusche, aber ab und zu gönne ich mir auch ein Vollbad, das tut meinen Rücken gut und für die Entspannung ist es super. Es geht zwar schlecht aus der Verpackung, aber hier fülle ich einfach nur Wasser hinein, wenn ich die Badewanne auffülle und dann löst sich das Salz sehr gut aus der Verpackung. Der Duft ist leicht und angenehm und ich finde die Blütenblätter richtig schön im Bad! Entspannung somit auch fürs Auge.


Für mich wieder eine tolle Box mit brauchbaren Dingen und ich finde sie wieder schön zusammengestellt :). Ich liebe die Mezzie Box einfach!

Wie gefällt euch die Box?

xoxo eure Gossip-Babsi

8 Kommentare
  1. Nicole Winkler sagte:

    Die Box sieht sehr gut aus! 😊 Die Bambus Zahnseide klingt spannend, wusste gar nicht das es so eine gibt! Danke dir für die Vorstellung! 😉 Glg Nicole 😊🌞

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Babsi

Babsi

Seit Jahren begeisterter Beauty-Junkie. In den letzten Jahren ist die Naturkosmetik immer mehr ein Thema bei mir. Gerne mache ich Masken, Peelings und Bodybuttern auch mal selbst. Ich arbeite in einem ganz anderen Bereich, aber das Thema Beauty war schon seit der Schulzeit ein ständiger Bestandteil in meinem Leben. In meinem Blog kann ich das seit November 2011 endlich so richtig ausleben.
Babsi