Hi, Ihr Lieben!

Ich kann in den letzten Monaten ein Lied davon singen, manche betrifft es nur in den kalten Monaten, doch ich habe heuer schon eine Menge an Erkältungen hinter mir, da war ich froh, bei all dem Husten, eine Reihe von Kaiser Bonbons daheim zu haben um mich durchzutesten.

Einige hatte ich bei einem Facebook Gewinnspiel gewonnen, aber viele wurden mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür. Mein Hals hat es euch gedankt.

Gerade jetzt, als ich diesen Text schreibe plagt mich wieder eine Verkühlung. Nimmt denn das heuer gar kein Ende mehr. So viel erkältet wie heuer waren wir (die ganze Family) schon lange nicht mehr. Deshalb habe ich auch hier fleißig die Hustenbonbons von Kaiser brav verteilt um die meine Eltern und meinen Mann die Bonbons testen zu lassen. Es hat jeder so seine Favoriten, während meine Eltern lieber die mit Kräutern mögen, liebe ich eher die fruchtigen, mein Mann greift auch gern mal zu den frostigen Varianten :).

Die Geschichte des Bonbons

Bonbons begleiten unser Leben – und das nicht erst seit gestern.

Ein Bonbon bewirkt etwas in uns: Nicht selten weckt es schöne Kindheitserinnerungen. Es verschafft uns ein intensives Gaumenerlebnis dank pflanzlicher Extrakte oder Fruchtkomponenten. Für viele ist ein Bonbon ein willkommenes Mittel, um sich wertvolle Kräuter und beispielsweise Honig in angenehmer Form zu verabreichen. Worin liegt der Siegeszug von Bonbons wirklich begründet und wer hat sie eigentlich erfunden? Eines ist aber schon mal klar: Die Schweizer waren es nicht.

Taucht man in die Geschichte der Bonbons ein, begibt man sich auf eine spannende Reise. Zum Beispiel an den Hof des französischen Königs Henri IV. Dort soll die kleine Süßigkeit ihren heutigen Namen erhalten haben. Denn der Legende nach ließ er zu seiner Hochzeit Zuckerwaren verteilen und löste damit bei den Kindern wahre Begeisterungsstürme aus, die im Ausruf „bon!“, dem französischen Wort für „gut“, gipfelten. Durch die Wiederholung des Wortes entstand – so will es die Geschichte – die heutige Bezeichnung Bonbons.


Ein paar Facts zu Kaiser Bonbons:

Über 125 Jahre meisterliche Bonbontradition

Die Friedrich Kaiser GmbH hat ihren Sitz in Bregenz am Bodensee. Das Unternehmen führt die älteste aktive Bonbonmarke im österreichischen wie auch gesamt deutsch- sprachigen Lebensmitteleinzelhandel. Seit 1889 werden bewährte Wohltuzuckerl von Bonbon-Experten in der „3 Tannen Qualität“ hergestellt. Sie bürgt für beste Zutaten, raffinierte Rezepturen und eine gewissenhafte Verarbeitung.

2012 startet das hauptsächlich in Österreich und Deutschland agierende Unternehmen den umfangreichsten Relaunch seiner Geschichte. Als Bonbonmeister®® Kaiser macht es seine historisch gewachsene Sonderstellung konsequent erfahrbar.


Das Sortiment von Kaiser umfasst mittlerweile schon 20 verschiedene Sorten Bonbons! Hier ein kleiner Auszug der Sorten ;)!

Die “frostigen” Bonbons:

Die Eisbonbons sind lecker aber ganz schön scharf durch die Minze und das Menthol also nichts für Weicheier, haha. Wer es also schärfer mag, der wird diese lieben. Wer es eisig, aber auch fruchtig will, sollte sich unbedingt die IceTea nehmen, mir gefällt die zitronige Variante besser, aber es gibt natürlich auch Pfirsich, es erinnert schon sehr an den Eistee selbst nur in Zuckerlform, tolle Idee, wie ich finde und für den Sommer waren sie perfekt. Mein Mann mag diese Varianten wirklich sehr gerne und zählt diese zu seinen Favoriten.


Die “fruchtigen” Bonbons:

Ich liebe die fruchtigen Varianten sehr, hier gibt es noch jede Menge andere, wie Zitronenmelisse oder Brombeere, also wer es fruchtig mag, findet auch ein breites Sortiment bei Kaiser. Ich fand hier alle gut, doch die mit Fruchtkern fand ich besonders lecker, sie legen sich so schön um den Hals, wenn man einen gereizten Hals hat oder viel redet, wenn man z.B. ein Kind hat 😉 – (Bella mag ständig quatschen), der ist mit den gefüllten besonders gut bedient, aber sicherlich Geschmackssache.


Die “Kräuter” Bonbons:

Sehr angenehm finden wir auch die Kräutervarianten, der karamellige Geschmack der Brustcaramellen ist ein Klassiker, die ich schon ewig benutze, neuer war für mich die Salbei/Thymian Variante, aber auch diese habe ich sehr gerne benutzt am Anfang der Erkältung, da Salbei und Thymian sehr gute Kräuter gegen Halskratzen sind.

Wer es auch noch ein wenig minziger mag, der sollte zu den Bimenthol Original wählen, da hat man Kräuter plus minzige Note mit dabei. Meine Eltern hatte diesen zu ihren Favoriten gezählt.


Für die Kinder:

Für die Kinder hat sich der Kaiser Bonbonmeister etwas lustiges überlegt, tolle fruchtige Kirsche mit Bastelspaß, einer meiner Lieblinge der Bonbons und ich find es hier auch toll, dass die Verpackung aus Papier ist und die Bonbons dann auch nicht einzeln verpackt, so spart man jede Menge Müll – super :)!

Bella ist für so Zuckerln noch ein wenig zu klein, aber der Bastelspaß hat ihr gefallen, sie liebt lustige Motive und hat jede Menge Spaß am basteln, aber dann auch leider wieder am zerteilen der Sachen, haha.  Ich finde diese aber eine tolle Variante um Kindern das Ganze Thema ein wenig angenehmer näher zu bringen.


Ich finde auf jeden Fall Kaiser wirklich gut, da sie vielen Sorten zur Auswahl hat und sie helfen dabei den Hals feucht zu halten, wenn man viel redet oder jetzt wenn die Erkältungszeit wieder anfängt. Z.B. bei Reizhusten sind sie wirklich sehr angenehm.

Habt ihr Favoriten bei Kaiser?

xoxo eure Gossip-Babsi

6 Kommentare
  1. Nicole Winkler sagte:

    Die Kaiser Bonbons sind meine liebsten Hustenbonbons! Mein “kleiner” mag die Icetea sehr gerne! Ich selber die Kirsche und mein Mann die schwarze Holunder am liebsten! 😉😊 Glg Nicole 🌞😊

    Antworten
    • Babsi sagte:

      Ja ich finde auch so viele lecker, ich konnte mich da gar nicht richtig entscheiden, aber Kirsche ist sicherlich einer meiner Favoriten :)). Lustig, wie jeder so seine Favoriten hat 😉 glg babsi

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Babsi

Babsi

Seit Jahren begeisterter Beauty-Junkie. In den letzten Jahren ist die Naturkosmetik immer mehr ein Thema bei mir. Gerne mache ich Masken, Peelings und Bodybuttern auch mal selbst. Ich arbeite in einem ganz anderen Bereich, aber das Thema Beauty war schon seit der Schulzeit ein ständiger Bestandteil in meinem Leben. In meinem Blog kann ich das seit November 2011 endlich so richtig ausleben.
Babsi