Hi, Ihr Lieben!

Jetzt geht alles ganz schnell, ein Wimpernschlag Sonnenschein, schon blüht die ganze Stadt. Der urbane Indianer ergötzt sich an der satten Farbenpracht im Betondschungel und die Lust auf gesunde, frische und saisonale Speisen steigt rapide.

Was uns in der Stadt oft verborgen bleibt, ist das rege Treiben und Sprießen auf den Feldern und Hainen der fleißigen Landwirte. So auch bei den Bio-Produzenten, die in leidenschaftlicher Manier den herzlichst Anna’s Kistl-Kunden ab sofort eine große Vielfalt an frischem Bio-Gemüse und -Obst bieten.
Bei dieser großen Auswahl an köstlichen, knackigen Bio-Produkten und den wunderbaren Anregungen, welche Anna Abermann persönlich via ihrem wöchentlichen Newsletter verschickt, bedarf es keiner Ausrede mehr, nicht den Kochlöffel zu schwingen und den ins arge gekommenen Nährstoffbedarf mit wunderbaren Gerichten in Eigenproduktion auszugleichen.
Neben dem klassischen, beliebten Frühlingsernte-Gut, wie Spargel, Rhabarber kann sich der/die herzlichst Anna’s Biokistl Abonnent/in auch über “exotische” Gäste wie z.B. Pak Choi, Tatsoi und Ysop freuen, die förmlich nach wunderbar asiatisch angehauchten Gerichten schreien und gleichzeitig als Vitaminbomben den Tag und die Sonnenstunden verlängern.
Auch Fleisch-Liebhaber, die es nach nachhaltig gehaltenen Top-Produkten für die Grillsaison lüstet, kann herzlichst Anna’s mit ihren Lieferanten wie der BOA FARM oder dem BIOHOF Weber Abhilfe schaffen.
Dank der optionalen Zusatzbestellungen, die dem Kistl Abonnenten/In wöchentlich angeboten wird, können ab sofort auch Grillabende zum köstlich, nachhaltigen Erlebnis werden. Saisonal wird aktuell zum Beispiel unter anderem eine Kitzschulter angeboten, das zarte Fleisch der jungen Ziege wird in Österreich traditionell im April/Mai zubereitet.
“Es ist toll, dass sich meine Kunden durch den Kistl-Inhalt nicht nur motiviert fühlen, die heimische Küche zu beleben, sondern auch mutig sind, Produkte zu verarbeiten, nach denen sie im Supermarkt nie gegriffen hätten. Mutig sind auch unsere Landwirte wie z.B. Tristan von BIO SAIN, die entsprechend unbekannte Produkte kultivieren“, betont Anna Abermann.

So einfach geht´s:

Die Lieferung innerhalb Wiens (21.-23. Bezirk auf Anfrage) erfolgt je nach Bezirk Freitag oder Montag. Das Kistl kann wöchentlich, zweiwöchentlich (jeden 2. Freitag bzw. 2. Montag), oder nur nach Bedarf bestellt werden.
Es gibt drei Größen:
• Klein (Single: 1-2 Personen) um 16 Euro + 3,50 Euro Lieferkosten
• Mittel (ab 2-3 Personen) um 21 Euro (keine Lieferkosten)
• Groß (für Familien und Vielkocher) um 26 Euro (keine Lieferkosten)
Solche Bio-Kistln sind genau nach meinem Geschmack, ich hab ja auch 2 Essensboxen im Abo, da wäre so ein Bio-Kistl wirklich toll, weil es frische Ware ist, das würde mich schon sehr interessieren.
Wir kaufen ja fast nur mehr Bio-Ware ein, beim Gärtner oder im Supermarkt, es schmeckt einfach besser man merkt schon den Unterschied!!! Wir würden uns die mittlere oder große Variante nehmen :), da wir seit einiger Zeit weniger Fleisch essen und dafür mehr Obst und Gemüse.

Habt ihr Erfahrung mit Bio-Kistln?
xoxo eure Gossip-Babsi
6 Kommentare
  1. Nicole Winkler sagte:

    Das Bio-Kistl klingt sehr interessant! 😉 Den Preis finde ich auch sehr fair für Bioprodukte! Danke dir für die Vorstellung! 😊 Glg Nicole 😊🌞

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Babsi

Babsi

Seit Jahren begeisterter Beauty-Junkie. In den letzten Jahren ist die Naturkosmetik immer mehr ein Thema bei mir. Gerne mache ich Masken, Peelings und Bodybuttern auch mal selbst. Ich arbeite in einem ganz anderen Bereich, aber das Thema Beauty war schon seit der Schulzeit ein ständiger Bestandteil in meinem Leben. In meinem Blog kann ich das seit November 2011 endlich so richtig ausleben.
Babsi