Hi, Ihr Lieben!

Braucht ihr noch einen Geschenktipp für Ostern, vielleicht wäre das ja etwas für euch, einige Tage noch, dann ist es wieder soweit, die Osterhasen kommen, für Kinder ja etwas tolles, freu mich schon auf Bella wie sie auf ihr Osternest reagiert….

Passend dazu und rechtzeitig vorher melde ich mich mit einem f-ei-erlichen Osterrezept, das sich einfach und schnell nachmachen lässt. Ideal für den Ostertisch oder als süße Geschenksidee.

Diese Idee von Spitz wollte ich euch nicht vorenthalten…..

 

DIY Ostergeschenk

Eierweinbrand-Pralinen

 

Zutaten für ca. 30 Pralinen:

200 g weiße Schokolade

50 ml Spitz Eierweinbrand

1 Becher Schlagobers

1 Päckchen Sahnesteif

Pralinenform aus Silikon (Durchmesser ca. 1,5 cm), Mixer, Pinsel, Schüssel

 

Zubereitung:

1.     Die Pralinenform für einige Minuten in den Kühlschrank stellen bis sie kalt wird.

2.     Währenddessen die Schokolade mit einem Messer klein hacken und im Wasserbad oder in der Mikrowelle (ca. 2 Min bei 600 Watt) schmelzen.

3.     Danach die Pralinenform mit der geschmolzenen Schokolade mit einem Pinsel bestreichen. Diese dann für 2 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

4.     Im Anschluss die Pralinenform mit einer zweiten Schicht weißer Schokolade bepinseln und für 20 Minuten in den Kühlschrank geben.

5.     In dieser Zeit das Schlagobers mit dem Sahnesteif vermischen und mixen bis die Masse steif wird. Anschließend den Eierweinbrand langsam unterheben.

6.     Nach dem Kaltstellen werden die Pralinenformen mit der Eierweinbrand-Masse mit einem Teelöffel bis ca. 3-4 mm unter dem Rand gefüllt. Dabei darauf achten, dass keine Luftlöcher entstehen.

7.     Die Pralinen nun mit dem restlichen Teil der weißen Schokolade auffüllen und verschließen.

8.     Die volle Pralinenform in den Kühlschrankstellen und wieder 20 Minuten kühlen.

9.     Zuletzt die Pralinen vorsichtig aus der Silikonform drücken und gegebenenfalls unebene Ränder mit einem Messer abrunden. Fertig!


Ich finde es eine wundervolle Idee und selbstgemachte Sachen kommen ja sowieso immer sehr gut an. Was meint ihr?

xoxo eure Gossip-Babsi

10 Kommentare
  1. britti
    britti sagte:

    Tolles Rezept. Ich habe früher auch immer Eierlikör pur oder in Schokolade selbst hergestellt. Kam auch super an. Warum ich damit aufgehört habe, kann ich gar nicht sagen. Wünsche dir eine schöne Vorosterzeit…Liebe Grüße, britti

    Antworten
  2. Hanuki
    Hanuki sagte:

    Hallo Babsi, ich fand Eierlikör bisher immer total “oldschool” und überhaupt nicht mein Ding, aber wenn ich mir die niedlichen Dinger anschaue, dann bin ich drauf und dran sie mal auszuprobieren 🙂

    Schönes Osterbild,

    liebe Grüße
    Hanuki

    Antworten
  3. Nicole Winkler
    Nicole Winkler sagte:

    Oh, das Rezept klingt aber sehr gut! Muss ich unbedingt ausprobieren! Stimmt, selbstgemachte Sachen kommen immer gut an! Glg Nicole

    Antworten
  4. Nila
    Nila sagte:

    Kicher, ich habe immer eine Flasche Eierlikör im Kühlschrank stehen. Ab und zu gönne ich mich ein Stamperl davon. -> Ich liebe diesen nömmnömmnömm Geschmack <3
    Ergo, könnten diese Pralinen eine Überlebensrate von maximal 1 Tag haben? ! Das Rezept klingt echt leckääär.
    Lg

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Babsi