Heute möchte ich euch das E-Book von Jana Kühnler  vorstellen, dass mir freundlicher Weise zur Verfügung gestellt wurde.

Schade, dass ich das Buch nicht schon in der Zeit der Blähungen lesen durfte, denn da war ich teilweise schon wirklich verzweifelt und die Nerven lagen blank.

Aber auch danach kann man sich das Buch auch noch zulegen und daran sein Freude haben, denn es enthält viele Tipps die Jungmamis sehr gut gebrauchen können.

schreibaby-buch-cover

Jana Kühnler, die junge 2-Fach Mama ist im Alter von 19 Jahren Mama geworden und schreibt im Buch über ihre Erfahrungen, was man beachten kann und teilweise auch sollte um dem kleinen Menschlein helfen zu können.

jana-kuehnler-schreibaby-autorin-2

Auf ihrer Seite “Hilfe mein Baby schreit”  wie auch im Buch behandelt die Mami alles rund um Koliken (z.B. gibt es homoöpathische Pupskügelchen – wenn ich von denen nur vorher gewusst hätte 🙂 ), Zahnen (da sind wir jetzt grad mitten drin), ab wieviel Stunden schreien ist es ein “Schreibaby” & Co. Es gibt ja noch viele andere Themen.

final_zahnen_s87

Wie auch sicherlich viele von euch die Erfahrung gemacht haben, kommen oft gute Ratschläge von älteren Generationen, die meinen, man sollte das Baby ruhig mal öfters schreien lassen, irgendwann hört es schon selbst auf. Diese Meinung kann und will ich nicht teilen und da gab es schon manchmal Zündstoff, mir ist es aber egal, wenn man mich “angesch….” nennt, denn ein Baby schreit nicht ohne Grund. So geht auch Jana auf das Thema ein und bringt gute Argumente, warum man es eben nicht tun sollte. Das es zu Folgeschäden kommen kann (die Betonung liegt auf kann), denn das kleine Baby kann sich nur durch schreien und weinen äußern und ist einfach auf uns Erwachsene angewiesen, ohne Grund schreit es nicht und umso wichtiger ist es, das Baby zu trösten! Kinder können heutzutage eh nicht mehr lange “Kind” sein. Dann muss ich nicht auch schon so früh damit anfangen, es sich selbst zu überlassen. Das ist halt meine Meinung und die wurde auch im Buch bestätigt, wer diese nicht teilt, muss es ja nicht.

Am interessantesten sind ja immer die Dinge, die einen gerade selbst beschäftigen, aber auch am Ende des Buches gab es für mich interessante Themen wie die “Trotzphase” – die sicherlich jedes Kind durchmacht.
Aber auch die vorgenannten Themen waren sehr interessant zu lesen, darüber mehr zu erfahren und auch die für uns vergangenen Themen wie Koliken, aus der Sicht einer anderen Mutter waren beruhigend zu lesen, das es so vielen anderen nicht anders erging.

Durch diese Zeiten muss man durch, aber es ist jede Sekunde wert kann ich euch sagen, überlegt nicht, ob ihr zu alt oder zu jung dafür seid, wenn ihr bereit seid eine Familie zu gründen, macht es, es gibt viele Höhen und Tiefen, aber wenn einem dieser wundervolle kleine Mensch ansieht, anlächelt und ein nasses erstes Bussi gibt, ist alles wieder vergessen. 🙂

Wer von euch ein Kind hat und manchmal überfordert ist oder an Schwangere da draußen, die über die Themen mehr erfahren wollen, kann ich euch die Seite von Jana nur ans Herz legen!

Wenn ihr das E-Book downloaden wollt, dann könnt ihr das HIER tun, es kostet € 19,95, den Preis finde ich für ein über 200 Seiten Buch echt angemessen! Hätte ich es nicht bekommen, würde ich es mir kaufen!

xoxo eure Gossip-Babsi

6 Kommentare
  1. Nicole Winkler sagte:

    Das Buch hätte ich vor langer Zeit sehr gut gebrauchen können! Mein großer Sohn hatte auch sehr unter Blähungen zu leider! Und mein 2 Sohn hatte viele Probleme beim Zahnen. Da hast du sehr Recht, durch diese Zeit muss man leider durch aber das Lächeln oder die ersten Bussis lassen es wieder vergessen! Das hebt die schlaflosen Nächte wieder auf! Glg Nicole

    Antworten
    • Babsi sagte:

      anscheinend haben sehr viele damit zu kämpfen, ich finde das Buch echt toll und ich denke es können einige gebrauchen, weil man oft an sich zweifelt oder es Zeiten gibt wo man nicht mehr kann. glg babsi

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Babsi

Babsi

Seit Jahren begeisterter Beauty-Junkie. In den letzten Jahren ist die Naturkosmetik immer mehr ein Thema bei mir. Gerne mache ich Masken, Peelings und Bodybuttern auch mal selbst. Ich arbeite in einem ganz anderen Bereich, aber das Thema Beauty war schon seit der Schulzeit ein ständiger Bestandteil in meinem Leben. In meinem Blog kann ich das seit November 2011 endlich so richtig ausleben.
Babsi