Hi, Ihr Bio-Liebhaber/innen!

Heute möchte ich euch endlich die Box vorstellen, die ich mir statt der Pink Box gönne!

Ihr habt ja letztens gelesen, dass ich die Pink Box gekündigt habe und irgendwie habe ich Ersatz gesucht, doch ich wollte mir etwas “besseres” gönnen! Im Endeffekt zahle ich nur um nicht mal 3 Euro mehr und habe aber ganz andere Qualität dahinter!

Ich habe mich für das Wechselabo entschieden, denn bei biobox ist es so, dass jeweils im Wechsel ein Monat Food & Drink gibt und im nächsten Monat die Beautybox Variante ebenfalls mit Produkten in Bioqualität, hier dann eher die Naturkosmetik soviel ich gesehen habe und das war auch für mich ein Grund etliche neue Produkte in dem Bereich ausprobieren zu können und genauso spannend finde ich aber auch die Essensprodukte!!

Ich habe absichtlich mit der Veröffentlichung auch gewartet, denn so kann ich auch zum Produkt etwas dazuschreiben, da ich natürlich schon probiert habe.
Auf Biobox könnt ihr selbst mal schauen und euch über die Boxen informieren!

Toll finde ich auch, dass ein Magazin dabei ist und dann Rezepttipps usw.! Außerdem gibt es einen Zettel, wo die Produkte angeführt sind, die in der Biobox enthalten sind mit Preisen!

Biobox Inhalt + Heft

Nun aber zu den Produkten der Biobox:

Provamel Soja Kochcreme (1,19€):

Provamel Soya Cuisine

Für mich ein super Ersatz, denn ich habe ja Leichte Laktoseintoleranz und da vertrage ich herkömmlichen Schlagobers gar nicht, da bekomme ich die ärgsten Zustände (Bauchkrämpfe) und komme vom WC nimmer weg. Hört sich lustig an ist es aber leider nicht. Lange Rede, kurzer Sinn, die Kochcreme ist für mich eine super Alternative schmeckt zwar pflanzlich (eh klar) stört mich aber überhaupt nicht! Außerdem hat sie auch mit 18% weit weniger Fett als die tierischen Produkte. Super Produkt, dass ich mir auch im Handel wieder kaufen werde!


Michael Droste Laux (4,94€):

Droste-Laux Sports Frühstück

Das war eher nix für mich, ich hab es dann leider entsorgt, zu säuerlich!


Davert Lentil Chips Sea Salt & Pepper (1,99€):

Davert Chips

Natürlich haben ich und mein Mann die Chips gleich aufmachen müssen. Wir fanden sie auch nicht schlecht, aber man merkt das hier Pulver verarbeitet wurde und nicht richtige Kartoffelscheiben, aber geschmacklich waren sie nicht schlecht, kaufen würden wir sie allerdings nicht. Die Portion war aber super ein kleines Päkchen, denn sonst isst man eh zu viel.


Foodloose Frisco Crisp Nussriegel (1,49€):

Frisco Crip

Der war zwar geschmacklich gut, mir aber zu zäh, in Wien sagt man ein Plombenreisser dazu. Schade, denn mit den Nüssen usw wäre er eigentlich genau mein Geschmack!


Kulau Kokoswasser Relax (2,49€):

Kulau Coconut Water

Anfangs musste ich mich an den Geschmack von Kokoswasser gewöhnen, hier in dieser Relax Version ist Holunderblüte mit dazugemischt und ich fand es ganz gut. Manche Mischungen mag ich nämlich gar nicht.


Oatly Haferdrink Schokolade (0,99€):

Oatly Hafermilch Schokodrink

Der schmeckt wirklich super, ich war überrascht nicht alle Pflanzenmilchvarianten schmecken mir, aber der mit Schokolade ist superm ich war auch froh, dass ich nicht die Naturversion bekommen habe sondern diese. 🙂


Vita Verde Oliven Amfissa (4,75€):

Vita Verde Oliven

ich bin ja ein großer Olivenfan überhaupt von schwarzen Oliven und darüber hab ich mich wirklich sehr gefreut, denn diese sind in ganz wenig Flüssigkeit und wenig Meersalz und das mag ich sehr. Wie ihr auf Instagram gesehen habt, habe ich es gleich zusammen mit Gutken und Schafkäse kombiniert, lecker!!


Alvito Basenbrot (3,95€):

Alvito Basenbrot

Für diese Miniversion finde ich es ein wenig happig vom Preis, leider hat es mir auch nicht geschmeckt . Es war sehr trocken und schlecht zu schneiden, weil es hart war. Den Tipp zu toasten war gut und hab ich auch gemacht, aber viel besser war es dadurch auch nicht, schade.


Agava Karin Lang – Grenadinesirup, Limettensirup und Kokosblütenzucker (je 1€):

Karin Lang Sirup und Zucker 3er

Alle 3 Sachen war sehr gut, der Sirup kann zum trinken aber auch für Salate & Desserts gut eingesetzt werden und den Kokosblütenzucker mag ich sowieso sehr gerne, seitdem ich ihn bei Gewusst wie mal gewonnen habe!! Dieser karamellige Geschmack lecker!


So so das war nun die Biobox, mit der ich eigentlich sehr zufrieden war bis auf das Basenfrühstück und das Basenbrot, anscheinend sind basische Sachen für mich nicht so spannend;)!

Wie findet ihr die Box?

 

xoxo eure Gossip-Babsi

 

 

7 Kommentare
  1. Jacqueline Virchow sagte:

    Interessante Box!
    das Soya Cuisine habe ich auch schon mal gekauft, wegen meiner Schwiegertochter.
    Finde das gar nicht so schlecht, als Alternative.
    Das basische Frühstück ist sowas wie Müsli???
    Basenbrot… meine Güte, was es alles gibt.
    Ich habe mal das Eiweißbrot probiert. Das ist im Gegensatz zu deinem Basenbrot aber wabbelweich. 😵
    Kokoswasser ist so gar nicht meines.
    Aber der Rest wäre für mich auch was.
    Bin schon auf deine Beatybox gespannt.
    Diese jetzt, war ihr Geld ja wert.
    LG JJacky

    Antworten
    • Babsi sagte:

      Ja ich fand sie auch total super, das meiste ist auch schon verbraucht, haha. Das finde ich so toll an den Foodboxen, deswegen wollte ich auch mal so eine haben. Das Frühstück ist wie diese Breie, die es gibt, so Porridge usw, war aber leider gar nicht meins. Ja und das Basenbrot war leider hart, aber sonst war alles super und ich bin auch schon gespannt auf die Beautybox im August :), lg babsi

      Antworten
  2. Nicole Winkler sagte:

    Gut das du diese Box jetzt hast! Die ist weit aus spannender und brauchbarer, finde ich! Auf die Beautybox bin ich auch sehr gespannt! Glg Nicole

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Babsi

Babsi

Seit Jahren begeisterter Beauty-Junkie. In den letzten Jahren ist die Naturkosmetik immer mehr ein Thema bei mir. Gerne mache ich Masken, Peelings und Bodybuttern auch mal selbst. Ich arbeite in einem ganz anderen Bereich, aber das Thema Beauty war schon seit der Schulzeit ein ständiger Bestandteil in meinem Leben. In meinem Blog kann ich das seit November 2011 endlich so richtig ausleben.
Babsi