Kerzenschein, Adventmärkte und kuschelige Abende daheim stimmen uns auf die bevorstehende Weihnachtszeit ein. Da ist der Duft von selbstgebackenen Keksen und einem wärmenden Getränk nicht wegzudenken. Heuer freuen wir uns erstmals auf grüne Weihnachten – denn die feinen Matcha Tees von KISSA sind nicht nur pur ein Genuss sondern verwandeln unsere köstlichen Weihnachtsbäckereien in leuchtend grüne Hingucker.

Matcha – der edle, fein vermahlene Grüntee aus Japan – ist voll mit Antioxidantien, Vitaminen und Mineralstoffen. Er schmeckt köstlich UND kann nicht nur getrunken werden, sondern eignet sich auch perfekt zum Kochen und Backen. Matcha ist einfach ein Superfood auf ganzer Linie, das zur Zeit in aller Munde ist – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.

Für Matcha werden exklusiv nur einige Zeit vor der Ernte beschattete Grünteeblätter verwendet. Im Schatten produzieren die Grünteeblätter mehr Chlorophyll. So erhält Matcha seine charakteristische tiefgrüne Farbe, die feine Süßspeisen und verführerische Weihnachtsbäckereien in leuchtend grüne Köstlichkeiten verwandelt. Für alle die sich schon jetzt auf die gemütliche Weihnachtszeit einstimmen möchten, präsentiert KISSA nun die besten Weihnachtsrezepte mit Matcha für Familie und Freunde oder einfach zum Selbernaschen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Der KISSA SUPERMODEL’S KEKS ist, wie der Name schon sagt, das Geheimnis aller, die auch jenseits des Catwalks verzaubern wollen. Lieblich-fruchtiger Supermodel’s Secret Matcha Tee trifft auf süße Zitrusfrüchte und ergibt einen Weihnachtskeks, dem nicht einmal Laufstegschönheiten widerstehen können.

Das KISSA MATCHA SEMIFREDDO lässt nicht nur an den Weihnachtsfeiertagen die Herzen der Gäste höher schlagen. Zarte Matcha-Creme mit KISSA Matcha Skinny trifft auf frisches Kokos-Eis – bei diesem Geschmackserlebnis schmelzen Eisköniginnen dahin und genießen den Hauch von Exotik im österreichischen Winter.

KISSA SUPERMODEL’S KEKS

Zutaten für ca. 15 – 18 Stück:
· 2 TL KISSA Matcha Supermodel’s Secret
· 225 g vegane Margarine
· 60 g Staubzucker
· 1 Prise Salz
· 2 Kardamomkapseln
· Je ½ TL fein abgeriebene Bio-Orangen- & Zitronenschale
· 300 g Mehl

Zubereitung:
Für den Teig Margarine, Staubzucker, Matcha, Salz und Zitrusschalen in der
Küchenmaschine cremig rühren. Kardamomkapseln im Mörser grob zerstoßen,
Samen und Schalen trennen und die Samen zu feinem Pulver mörsern.
Kardamompulver und Mehl in den Teig einarbeiten, in Folie einschlagen und
im Kühlschrank für mind. 2 Stunden durchkühlen lassen. Teig auf einer mit Mehl
bestäubten Arbeitsfl äche 3-4 mm dick ausrollen und verschiedene Ornamente
und Formen ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im
Backofen bei 170°C für 8-10 Minuten backen.


KISSA MATCHA SEMIFREDDO

Zutaten für 6-8 kleine Törtchen:

· 2 TL KISSA Matcha Skinny
· 200 g Mehl
· 1 Prise Salz
· 100 g Zucker
· 1 Msp. Weinsteinbackpulver
· 60 g Olivenöl
· 100 ml Sojamilch
· Saft und Schale einer halben Bio-Zitrone
· 200 ml Kokosmilch
· 100 g Zucker
· 1 TL Agar Agar
· 200 ml Sojacreme zum Aufschlagen
· Mark einer Vanilleschote
· 1 Tasse Brombeeren
· Etwas Margarine zum Einfetten
der Förmchen

Matcha-Creme
· 1 TL KISSA Matcha Skinny
· 150 g Sojajoghurt
· 1 TL Ahornsirup
· Matcha zum Dekorieren

Zubereitung:
Backofen auf 170°C Umluft erhitzen. Mehl, Salz, Zucker und Weinsteinbackpulver in
einer Schüssel versieben. Olivenöl, Sojamilch und Hälfte des Vanillemarks gut verrühren
und unter die Mehlmischung rühren. Muffi nförmchen mit Margarine ausfetten, mit Backpapier
ca. 10 cm hoch auskleiden und den Teig ca. 2-3cm hoch in die Förmchen füllen. Im
Backofen für ca. 10 -12 Minuten backen. Böden in den Formen und mit dem Backpapier
auskühlen lassen.
Für das halbgefrorene Eis 50ml Kokosmilch mit Agar Agar für 5 Minuten in einem kleinen
Topf köcheln lassen, Zucker hinzufügen und aufl ösen. Restliche Kokosmilch hinzufügen
und kalt werden lassen. Restliches Vanillemark und gesiebten Matcha zur Kokosmilch geben
und glatt rühren. Sojacreme aufschlagen und vorsichtig unter die Kokosmischung heben.
Eismasse auf den Kuchenböden verteilen und 3-4 Stunden, am Besten über Nacht
einfrieren. Brombeeren auf einem Backpapier einzeln ausbreiten und ebenfalls einfrieren.
Für die Matcha-Creme, gesiebten Matcha mit Joghurt und Ahornsirup vermengen, eventuell
mit Sojamilch oder Wasser verdünnen um die gewünschte Konsistenz zu erlangen.
Backpapier vom Semifreddo lösen, mit Matcha bestreuen. Zusammen mit der Matcha-
Creme und den Brombeeren belegt servieren.

Mehr Rezepte findet ihr auch auf der Homepage von Kissa:  
http://www.kissatea.com/rezepte/dessert/


 

Meine Meinung:
ach wie lecker :)))) ich finde beide Sachen sehr toll, aber bei meiner Zeiteinteilung derzeit mit der Kleinen, werde ich mal die Kekse ausprobieren :).
Da bekomm ich gleich wieder Hunger wenn ich nur die Bilder sehe!!!

xoxo

 
Bildquelle und Rezept: KISSA

Babsi
6 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.