Hi, Ihr Lieben!

Heute möchte ich euch über die Urban Monkey (Juice Cleanse) Detox-Kur berichten, an der ich euch bei Instagram schon teilhaben ließ, vielleicht hat es die ein oder andere von euch ja ein wenig verfolgt. Lieferei war so lieb und hat mir eine 3 Tages Detox-Kur zur Verfügung gestellt und ich konnte sie am Wochenende in Ruhe testen…..

Detox ist ja in aller Munde, ob beim Essen und Trinken oder sogar in der Kosmetik, der Trend wird seit Jahren immer stärker. Dinner-canceling, Detoxtees, der Trend hört nicht auf. Detox bedeutet ja so viel wie entgiften und das ist in der heutigen Zeit gar nicht schlecht, denn man nimmt durch den teilweise nicht so gesunden Lebenswandel einiges schlechtes zu sich. Also sollten wir uns doch ab und zu etwas gutes tun und den Körper ein wenig „entgiften“.

Ich merke z.B. an meiner Haut, wenn ich wieder mal über die Strenge geschlagen habe! Da bekomme ich Pickelchen oder generell juckende und gerötete Haut. Ernähre ich mich besser, viel Obst und Gemüse, weniger Fleisch, merke ich wie sich meine Haut wieder erholt.

Generell würde ich sagen, dass ich eigentlich einen recht guten Lebenswandel habe, ich rauche und trinke nicht, bewege mich im Alltag auch, aber das könnte natürlich immer besser sein. Ab und an lasse ich es aber schleifen, da würde ich mir mehr Disziplin wünschen und genau deswegen kam die Detox-Kur von der Lieferei und Urban Monkey gerade recht!!

 

Urban Monkey (Juice Cleanse) Detox Kur:

Beschreibung von Lieferei:

DIE KUR.

Unsere Saftkur gönnt Körper und Seele eine gesunde Auszeit und spendet hochwertige Vitamine. Statt Stress und chemische Zusätze an deinen Energiereserven nagen zu lassen, lädst du deine Batterie mit sauberen Superkräften auf.

DIE SÄFTE.

Saftige Äpfel, cremige Avocados und herrlich rote Himbeeren: in unseren Säften ist nur das wirklich gute Zeug. Alle Säfte sind 100% kaltgepresst und wurden nie erhitzt. Nur so bleiben alle Vitamine erhalten. Die Detox Kur haben wir gemeinsam mit Urban Monkey entwickelt.

DAS RUNDUM-SORGLOSPAKET.

Du musst nichts kochen oder vorbereiten. So sparst du Zeit, Geld und vor allem Nerven. Gönn’ dir eine Pause und lass’ dir die gekühlte Detox Box direkt vor die Haustüre bringen.

Inhalt der 3 Tages-Kur:

DETOX BOX 3 Tage: 4x Iron Man (Apfel, Ananas, Spinat, Kohl & Minze), 4x Beet It (Rote Beete, Apfel, Karotte, Ingwer & Zitrone), 3x Mango Ninja (Mango, Orange, Karotte, Ananas & Ingwer), 5x Pine Fiction (Apfel, Birne, Ananas, Limette, Kurkuma, Cayenne Pfeffer), 2x Six & the City (Granatapfel, Apfel, Kokosnusswasser)

Es gibt jede Menge von verschiedenen Boxen, wer also keine 3 Tage machen will, kann auch ein- oder zweitägige Kuren machen.

Preis: € 58,90 und daher fallen keine Versandgebühren an, denn ab € 50,- ist der Versand frei!


Mein Bericht zur Detox-Kur:

Da ich die Box genau nach meinem Urlaub bekommen habe und ich im Hotel in Italien und auch in Kärnten jede Menge gegessen habe, weil wir dort auch die Einkaufsstraßen auf und ab gegangen sind und auch Bella (das kleine Energiebündel) jede Menge von uns abverlangte :), kam die Detox-Kur gerade recht.

Detox ist ja in aller Munde, egal ob von innen oder außen, der Trend setzt sich seit Jahren fort. So eine Juice Cleanse Kur wollte ich immer schon mal machen, deswegen habe ich mich sehr darüber gefreut, dass die Lieferei an mich herantrat.

Pünktlich nachdem wir von Kärnten retour kamen, kam am nächsten Tag die Box um 6:30 Uhr an – ja ihr lest richtig, die Boxen werden zwischen 4 und 7 Uhr ausgeliefert, so kann man die Säfte dann gleich in den Kühlschrank packen, was ja ganz wichtig ist bei diesen Temperaturen, da die Säfte ja schonend und kaltgepresst zubereitet sind, da sie nicht pasteurisiert sind, halten sie auch nicht so lange, also die Kur sollte dann möglichst bald gestartet werden.

Ich habe das Wochenende gewählt, da ich erstens noch daheim war und zweitens auch mein Mann auf die Kleine schauen kann.

Mit dabei ist eine kurze Beschreibung und wie die Säfte eingenommen werden sollen (in welcher Reihenfolge) um dem Körper optimal zu versorgen.

„Beet it“ war irgendwie mein Hass-Saft, da ich Rote Beete gar nicht mag, da konnten auch die anderen Zutaten darin nichts verbessern. Aber das ist halt Geschmackssache – ich konnte sie schon als Kind nicht leiden und mag sie jetzt immer noch nicht.

Meine Lieblinge waren eindeutig diese zwei Säfte, „Six & The City“ Granatapfel mag ich sehr gerne und auch der „Mango Ninja“ war wirklich sehr lecker. Eine gewisse Schärfe im Abgang vom Ingwer aber auszuhalten. Ich mag ja scharfe Sachen nicht ganz so, aber hier war es nicht so schlimm.

Auch „Iron Man“ ist sehr gut durch die Minze, das gibt die nötige Erfrischung. Bei „Pine Fiction“ muss ich sagen, dass es der Cayenne Pfeffer wirklich in sich hat.

Wie habe ich es empfunden, wie erging es mir dabei:

 

Ich kann nur jeden empfehlen, eine klare Suppe vorzukochen (so wird es auch empfohlen) oder ein paar Nüsse zum Knabbern bereit zu legen, denn ganz ohne ist einfach sehr schwer, überhaupt ab Tag 2.

Der erste Tag ging noch, da ich am Vortag beim Thermomix/Gusto Magazin-Event war  (Bericht folgt) und ein wenig gegessen habe. Auch hier habe ich mich mit einer Bloggerin schon ein wenig ausgetauscht, da sie die Kur vor mir gemacht hatte.

Aber ich muss sagen, es war teilweise schon richtig hart, mein Mann konnte normal essen und ich habe nur die Säfte getrunken, vom Hungergefühl ging es aber am ersten Tag noch. Was sich aber am Ende des ersten Tages breit machte, waren starke Kopfschmerzen und Müdigkeit, ich hatte kaum Energie.

Am zweiten Tag kam dann schon ein starkes Hungergefühl dazu! Die Kopfschmerzen waren zwar weg, aber im Laufe des Tages bekam ich leichtes Sodbrennen – ich nehme an, es war der Ingwer und Cayenne Pfeffer in den Säften. Ich reagiere auf scharfe Sachen auch sonst und würze eher weniger, auch wegen Isabella. Tag 2 war wirklich mühsam durchzuhalten, denn durch die Hitze wurde mir auch recht schwindelig (mein normaler Blutdruck  ist aber so schon immer um die 100/60), ich habe mir dann abends ein wenig von Bella´s Haferflocken mit laktosefreier Milch abgezweigt – 3-4 Esslöffel, mehr waren es dann aber nicht, ich wollte ja nicht aufgeben.

Der Heißhunger auf salziges war enorm, ein wenig Suppe haben diesen zwar gestillt, aber ich kam mir vor wie ein Vampir, der in etwas Festes hinbeißen möchte :)!

Tag 3 war dann nicht so toll, schon in der Früh war mir sehr schwindelig und ich hatte starke Kopfschmerzen. Durchfall bekam ich dann auch, aber das habe ich auch wenn ich nur einen Smoothie trinke :)))! Ich wollte es durchhalten, doch am Nachmittag grillte mein Mann dann und da konnte  ich dann nicht mehr nein sagen, die Verlockung war zu groß. Ich hatte es aber immerhin 2,5 Tage durchgehalten und dadurch empfand ich es nicht als Versagen. 4 Säfte hatte ich davor schon getrunken.

Ich muss aber sagen, ich konnte dann nicht so viel essen wie sonst, weil der Körper davor nur flüssiges bekam, dies ist aber normal, es muss sich ja erst wieder umstellen. Aber wieder ein etwas bissfestes zu essen, war einfach nur toll in dem Moment.


Insgesamt muss ich sagen, war es eine Erfahrung, die ich nicht missen mag, denn es war ja auch eine challenge! Im Sommer trinkt man ja mehr und isst generell weniger, also war es wahrscheinlich der richtigen Zeitpunkt. 

Ich würde es auf jeden Fall nochmal machen, da aber dann einzelne Tage, denn die sind leicht durchzuhalten und bringen sicherlich auch etwas vom Detox Effekt! 

3 Tage sind  für mich eindeutig zuviel und nur schwer durchzuhalten, denn das Hungergefühl ist schon dauernd gegeben, wenn man normaler Esser ist, wie ich. 

Das Gute ist aber, das die Lieferei 1-3 Tage Detox-Boxen anbietet, vom Service her war ich sehr zufrieden, es kam alles heil an und wurde vor der Tür abgestellt, dies kann man aber vorher genau ausmachen, wenn man es z.B. im Garten abgestellt haben möchte. Die Lieferei hat aber jede Menge anderer toller Produkte, Getränke und Snacks schaut doch mal vorbei! 😉

xoxo eure Gossip-Babsi

 

 

 

 

 

WOLLT IHR AUCH DETOXEN?

Dann könnt ihr 10 € mit meinem Code: „beautygossip10“ sparen – dieser ist bis Ende September gültig!!!

14 Kommentare
  1. Nicole Winkler
    Nicole Winkler says:

    Ich habe so eine Detox Kur noch nicht gemacht! Aber jetzt weiss ich, was mich erwarten würde. Danke dir für deinen Bericht! 😊 Ich verstehe dich sehr, ich mag auch lieber in Essen rein beißen! Glg Nicole 😉🌞

    Antworten
  2. MOna
    MOna says:

    Ich würde nur 1 Tages kuren wählen mehr wäre mir auch zu heftig! Danke für die Vorstellung!detox ist sicher eine gute Sache für den Körper!! Lg

    Antworten
  3. Susi und Kay
    Susi und Kay says:

    Ich habe so eine Kur noch nicht gemacht, wahrscheinlich würde ich es garnicht durchhalten 🙂 Das mit dem Hass-Saft verstehe ich sehr gut, es gibt so einiges das ich auch garnicht mag. Schöner Bericht, da kann ich mir mehr darunter vorstellen, wusste vorher nicht so genau wie so eine Detox-Kur funktioniert.

    Liebe Grüße Susi

    Antworten
    • Babsi
      Babsi says:

      ja ganz hab ich es dann nicht geschafft, aber ich konnte einfach nicht mehr, aber es war eine trotzdem gute ERfahrung! Einzeltage wären sicherlich kein Problem!!! Liebe Grüße, babsi

      Antworten
  4. britti
    britti says:

    Ein sehr interessanter Beitrag. Ich glaube auch, dass ich eher nach einem Tag nicht mehr könnte. Dafür esse ich einfach zu gerne. Aber mal zwischendurch so eine Detox-Kur kann ich mir schon vorstellen, dann aber nur, wenn ich Urlaub habe und nicht arbeiten muss. Liebe Grüße, britti

    Antworten
  5. Mny
    Mny says:

    Rote Beete ist ja auch so gar nicht meins. Ich freue mich über deinen ehrlichen Bericht über so eine Detox-Saftkur. Ich habe den Gedanken das zu machen auch noch im Kopf rumschwirren, weil es einem so einfach gemacht wird zur Zeit. Man bestellt sich das alles für einen gewissen Zeitraum und muss sich um nichts mehr kümmern. Aber ich glaube ich hätte auch schnell Kreislaufprobleme und so… Ich weiß noch nciht ob ich es auch mal ausprobiere ode rnicht ^^

    Lg, Mny von http://www.braids.life

    Antworten
    • Babsi
      Babsi says:

      Sehr gerne 🙂 also ich fand es trotzdem eine tolle Erfahrung, ich würde aber einzelne Tage einfach bevorzugen. Ist für meinen Körper besser :)) LG, Babsi

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Babsi

Babsi

Seit Jahren begeisterter Beauty-Junkie. In den letzten Jahren ist die Naturkosmetik immer mehr ein Thema bei mir. Gerne mache ich Masken, Peelings und Bodybuttern auch mal selbst. Ich arbeite in einem ganz anderen Bereich, aber das Thema Beauty war schon seit der Schulzeit ein ständiger Bestandteil in meinem Leben. In meinem Blog kann ich das seit November 2011 endlich so richtig ausleben.
Babsi

Letzte Artikel von Babsi (Alle anzeigen)

Wenn´s gefällt freue ich mich wenn Du es teilst
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin
Vielen Dank!