Hi, Ihr Lieben!

Vor kurzem war ich auf dem 10 Jahre Vapiano Österreich Event, dabei wurden uns bei kalten und warmen Getränken, leckerer Antipasti und yummy cremigen dolce zuerst die Entstehungsgeschichte von Vapiano Österreich näher gebracht und danach wurden noch ein paar HOT NEWS mitgeteilt, wie es denn mit Vapiano Österreich weitergeht, welche zwei neuen Restaurants eröffnen und wie sich die trendy Lifestylemarke weiter entwickelt….

Über VAPIANO Österreich

In Österreich befinden sich derzeit insgesamt elf VAPIANO-Restaurants, sieben davon alleine in Wien – wo sich damit weltweit die meisten VAPIANOs in einer Stadt befinden – zwei in Innsbruck, eines in Graz sowie eines in Linz. Die gastronomische Lifestylemarke begründete mit ihrem innovativen „Fresh Casual Dining“-Konzept eine neue Kategorie in der Systemgastronomie. Sie kombiniert Elemente aus „Fast Casual“ und „Casual Dining“ und ermöglicht ihren Gästen einen hohen Grad an Selbstbestimmung. Qualität, Frische und Transparenz sind die Basis des Konzepts. Das erste VAPIANO wurde 2002 in Hamburg eröffnet. Inzwischen zählt das Unternehmen über 182 Restaurants in 32 Ländern auf fünf Kontinenten, davon elf in Österreich.

Individualität, Home Delivery und Sportlerförderung

Photo: Stefan Joham

Neben den Eröffnungen von VAPIANO Restaurants in den vier größten österreichischen Landeshauptstädten zählen auch die kontinuierlichen Adaptionen des Angebots, die an die Wünsche der Gäste sowie kulinarische Trends angepasst werden, zu den größten Meilensteinen. Zu den jüngsten Errungenschaften gehört etwa die Erweiterung der Speisekarte, die unter dem Motto „So wie du’s am liebsten magst“ komplett neu überarbeitet und um gluten- und laktosefreie Speisen sowie vegetarische und vegane Alternativen ergänzt wurde. Anfang 2017 startete VAPIANO in Graz mit mittlerweile vier eigenen Autos (mit eigenen Ofen – damit alles schön warm bleibt) die erste selbstständige Hauszustellung, die auf überdurchschnittlich große Nachfrage stieß. Auch in Wien können die beliebtesten VAPIANO-Gerichte bereits via UberEats, Foodora und Lieferservice.at im Liefergebiet rund um die Restaurants Theobaldgasse und Wien Mitte bequem nach Hause bestellt werden. Das Jubiläumsjahr steht außerdem ganz im Zeichen des Sports. Im Zuge der Jahreskooperation mit der Österreichischen Sporthilfe und im Rahmen von vier Events kochen prominente Top-AthletInnen für die Nachwuchssportler von morgen.

Von Mini bis Maxi ist alles dabei

Bereits heuer noch werden einige große Projekte, wie die Erweiterung des Take Away & Home Delivery-Angebots, umgesetzt. Das VAPIANO in der Theobaldgasse wurde bereits dahingehend umgebaut, dass Gäste bei einer eigenen Take Away Station direkt bestellen, bezahlen und die Speisen mitnehmen können. Ein Ausbau in anderen Restaurants, wie z.B. VAPIANO Praterstraße und Landstraße, ist bereits in Planung. Im Herbst eröffnet außerdem ein Restaurant am Wienerberg (vorraussichtlich November). Ein erweitertes Barkonzept und eine Dachterrasse sollen die Gäste nicht nur zum Essen, sondern auch zum Verweilen, Genießen und Entspannen einladen.

Mit dem zweiten Restaurant in der Wiener SCS, das im Sommer (vorraussichtlich August) seinen Testbetrieb starten wird, eröffnet außerdem die neue Reihe „VAPIANO im kleinen Format“ – ein schnelles „To go“-Konzept mit verstärktem Fokus auf Take Away. Der Bau künftiger VAPIANO Restaurants befindet sich bereits in der Pipeline. „Ich freue mich auf ein weiteres, erfolgreiches Jahrzehnt! Die Zukunft bringt noch viel mehr spannende Projekte, große Neueröffnungen und zahlreiche Aktionen, auf die man gespannt sein darf“, meint Zinggl überzeugt.

 


Es war ein gelungenes Frühstück mit netten Leuten und gutem Essen. Ich hatte ja so gehofft, dass ein Vapiano Restaurant endlich auch über der Donau, wo ich zu Hause bin eröffnen wird, aber leider diesmal nicht. Aber in Planung ist auf jeden Fall etwas, wurde mir mitgeteilt, also wir dürfen noch hoffen :).

Für mich ist auf jeden Fall Vapiano immer wieder ein Besuch wert und jetzt hatte ich auch endlich mal das erste Wiener Vapiano Restaurant gesehen, welches 2006 die Pforten geöffnet hatte. Da ich ein riesen Italien-Fan bin, hat Vapiano schon länger mein kulinarisches Herz erobert :).

xoxo eure Gossip-Babsi

16 Kommentare
  1. Nicole Winkler
    Nicole Winkler says:

    Einen tollen Bericht hast du geschrieben! Wird Mal wieder Zeit für einen Besuch bei Vapiano! 😊Glg Nicole

    Antworten
  2. Nila
    Nila says:

    Nömmnömmnömm -> hiermit oute ich mich auch als Vapiano-Fan. Übrigens habe ich Vapiano zuerst in Wien kennengelernt, bevor es zu uns nach Linz gekommen ist.
    Liebe Grüße
    Nila

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Babsi

Babsi

Seit Jahren begeisterter Beauty-Junkie. In den letzten Jahren ist die Naturkosmetik immer mehr ein Thema bei mir. Gerne mache ich Masken, Peelings und Bodybuttern auch mal selbst. Ich arbeite in einem ganz anderen Bereich, aber das Thema Beauty war schon seit der Schulzeit ein ständiger Bestandteil in meinem Leben. In meinem Blog kann ich das seit November 2011 endlich so richtig ausleben.
Babsi
Wenn´s gefällt freue ich mich wenn Du es teilst
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin
Vielen Dank!